Zentrum der Gesundheit
  • Dal aus Mungbohnen mit Spinat in einer Schüssel angerichtet
15 September 2021

Dal aus Mungbohnen mit Spinat

Für dieses geschmacklich sehr ausgewogene, leicht pikante Dal benötigst du nur 3 Zutaten, ein paar ayurvedische Gewürze und schon kannst du loslegen.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Dal

  • 200 g frischer Blattspinat – über einem Sieb gründlich waschen und abtropfen lassen
  • 200 g Tomaten – in Würfel schneiden
  • 160 g Mungbohnen – mind. 2 Std. einweichen; gründlich waschen und abtropfen lassen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 700 ml Wasser
  • 3 EL Kokosöl
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 TL Kartoffelstärke – mit 3 EL Wasser verrühren
  • 4 Kaffir-Limettenblätter
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 TL schwarze Senfsamen
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1/2 TL Kurkumapulver
  • 1/2 TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 EL gehackter Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 469 kcal
Kohlenhydrate 50 g
Eiweiss 23 g
Fett 18 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 2 Stunden

1. Schritt

Für das Dal einen grossen Topf mit 3 EL Öl erhitzen und die Senfsamen zusammen mit dem Ingwer darin 2 - 3 Min. dünsten.

2. Schritt

Dann Koriander, Kurkuma und Kreuzkümmel einrühren, die Mungbohnen dazugeben und 2 Min. mitdünsten. Mit Wasser ablöschen, Limetten- und Lorbeerblätter dazugeben und ca. 30 Min. köcheln lassen, bis die Mungbohnen ganz weich sind.

3. Schritt

Mit Tamari, Salz und Pfeffer würzen, Tomaten und Spinat dazugeben, die Stärke einrühren und nochmals 2 Min. kochen lassen.

4. Schritt

Die Limetten- und Lorbeerblätter entfernen, das Dal mit Salz und Pfeffer abschmecken, anrichten und mit Koriander bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit