Zentrum der Gesundheit
  • Brokkoli mit schwarzen Bohnen
  • Brokkoli mit schwarzen Bohnen auf Teller
    28 April 2022

    Gebratener Brokkoli mit schwarzen Bohnen

    Für dieses schnelle asiatische Gericht wird das Gemüse nicht gekocht, sondern nur kurz in der Pfanne angebraten. Dadurch bleiben die Vitalstoffe weitgehend erhalten und es entwickeln sich feine Röstaromen – mega lecker!

    Autor: Ben

    Zutaten für 2 Portionen

    Für das Gemüse und die Bohnen

    • 300 g Brokkoli
    • 240 g schwarze Bohnen, aus dem Glas (netto)
    • Olivenöl, hitzebeständig
    • 1 EL Sesamsamen, weiss
    • 100 g Blattspinat
    • ½ Bio-Zitrone

    Für die Sauce

    • 5 EL Wasser
    • 1 EL Yaconsirup
    • 1 ½ EL Reisessig
    • 1 EL Sesamöl, geröstet
    • 1 EL Edelhefeflocken
    • ½ TL Chiliflocken
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
    Nährwerte pro Portion
    Kalorien 469 kcal
    Kohlenhydrate 68 g
    Eiweiss 27 g
    Fett 9 g
    Ballaststoffe 21 g

    Dieses Rezept als Video ansehen:

    Zubereitung

    Zeit für die Vorbereitung:
    Vorbereitungszeit 15 Minuten
    Koch-/Backzeit 15 Minuten

    1. Schritt

    Den Brokkoli in Röschen schneiden; die schwarze Bohnen über einem Sieb spülen und abtropfen lassen.

    Eine Pfanne mit etwas Olivenöl mittelhoch erhitzen und die Brokkoliröschen ca. 5 Min. braten. Dann die abgetropften schwarzen Bohnen und 1 EL Sesamsamen kurz mitbraten

    2. Schritt

    In der Zwischenzeit für die Sauce 5 EL Wasser, 1 EL Yaconsirup, 1 ½ EL Reisessig, 1 EL Sesamöl, 1 EL Edelhefeflocken und ½ TL Chiliflocken in einer Schüssel verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce über den Pfanneninhalt giessen und einmal aufkochen lassen. Dann den Blattspinat unterheben; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

    Die Brokkoli-Bohnen-Pfanne anrichten und mit ½ TL Zitronenabrieb bestreut servieren.

    Tipp:

    Dazu passen z. B. ein Vollkorn-Basmatireis oder Reisnudeln.

    Liebe Leserinnen und Leser,
    ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
    Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit