Zentrum der Gesundheit
  • Kürbisgemüse
30 März 2022

Kürbisgemüse - scharf

Kürbis mal anders: und zwar auf asiatische Art. Hierzu haben wir die Kürbisstreifen zusammen mit Zwiebeln, Chilis, Koriander und Kreuzkümmel gebraten und an einer leichten Sauce serviert. Ein ganz einfaches, schnelles und köstliches Gemüsegericht für alle Freunde der pikanten Küche.

Autor: Lucia

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kürbisgemüse

  • 550 g Hokkaido-Kürbis
  • 2 EL Cashewkerne
  • Kokosöl
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 80 g Zwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 - 3 EL Rosinen
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 3 EL Koriander, geschnitten
Nährwerte pro Portion
Kalorien 381 kcal
Kohlenhydrate 55 g
Eiweiss 7 g
Fett 14 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Den Kürbis halbieren und entkernen. Zuerst in 1 cm breite Streifen, dann in 2 cm lange Stücke schneiden. Die Cashewkerne grob hacken und fettfrei rösten; in einem Schälchen zur Seite stellen.

Die Pfanne erneut mit Kokosöl auf mittlere Stufe erhitzen und die Kürbisstücke ca. 7 Min. braten; dabei mit Salz und Pfeffer würzen und des Öfteren wenden.

2. Schritt

Währenddessen die Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden; die Chilischote entkernen und in Ringe schneiden. Dann beides zum Kürbis in die Pfanne geben und 3 Min. mitbraten. Mit je 1 TL Koriander und Kreuzkümmel bestäuben; unter Rühren 30 Sek. mitbraten.

2 - 3 EL Rosinen dazugeben, mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen und die Flüssigkeit verdampfen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und den Koriander grob schneiden.

Das Kürbisgemüse auf zwei Teller verteilen; mit gerösteten Cashewkernen und geschnittenem Koriander bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit