Zentrum der Gesundheit
  • Schwarze Bohnen und Ofenkartoffeln in Schale
14 Januar 2022

Schwarze Bohnen mit Gemüse und Ofenkartoffeln

Die schwarzen Bohnen mit ihrem leicht nussigem Aroma und dem angenehmen Biss haben wir mit Auberginen und Spinat kombiniert, dazu eine würzig-aromatische Sauce zubereitet und mit Ofenkartoffeln serviert – einfach und lecker.

Autor: Lucia,Ben

Zutaten für 4 Portionen

Für die schwarzen Bohnen

  • 400 g Aubergine – waschen, vierteln und in 5-mm-Scheiben schneiden
  • 200 g schwarze Bohnen, gekocht
  • 100 g junger Blattspinat – waschen, abtropfen lassen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Lorbeerblatt
  • ¼ TL Bio-Zitronenabrieb
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 2 EL grob geschnittene Petersilie

Für die Kartoffeln

  • 500 g Frühkartoffeln – waschen und halbieren
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 268 kcal
Kohlenhydrate 29 g
Eiweiss 8 g
Fett 12 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Den Ofen auf 190 °C Umluft vorheizen und eine Gratinform bereitstellen.

2. Schritt

Die Kartoffeln mit Erdnussöl, Salz und Pfeffer marinieren und 20 Min. im Ofen backen. Dann die Rosmarinzweige dazugeben und weitere 5 Min. backen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit 3 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin von beiden Seiten jeweils 3 - 4 Min. scharf anbraten.

4. Schritt

Das Tomatenmark einrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen. Dann Tamari einrühren, das Lorbeerblatt und die Bohnen dazugeben und ca. 7 Min. köcheln lassen.

5. Schritt

Die Pfanne vom Herd nehmen und das Lorbeerblatt entfernen. Mit Zitronenabrieb und Zimt würzen, den Blattspinat und die Petersilie unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Schritt

Die schwarzen Bohnen zusammen mit den Ofenkartoffeln anrichten und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit