Zentrum der Gesundheit
  • Dinkel-Seitan-Geschnetzeltes – malaysisch in einer Holzschüssel serviert
22 April 2022

Dinkel-Seitan-Geschnetzeltes - malaysisch

Dieses aromatische, sehr delikate Seitan-Geschnetzelte ist ganz einfach und in nur 25 Minuten zubereitet. Für alle Liebhaber der autentisch-asiatischen Küche.

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Dinkel-Seitan-Geschnetzelte

  • 200 g Dinkel-Seitan-Geschnetzeltes (z. B. von Soyana) – in einem Sieb abtropfen lassen
  • 100 g Zuckerschoten (Kefen) – schräg halbieren
  • 1 rote Chilischote – entkernen und in Ringe schneiden
Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 80 ml Kokosmilch
  • 50 ml Wasser
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 8 Kaffir-Limettenblätter – Stiele entfernen
  • 1 Stange Zitronengras – in dünne Ringe schneiden
  • 3 EL grob gehacktes Thai-Basilikum
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 219 kcal
Kohlenhydrate 10 g
Eiweiss 11 g
Fett 15 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Für das Dinkel-Seitan-Geschnetzelte als Erstes das Zitronengras, die Limettenblätter, Kokosmilch, Wasser, Tamari und etwas Salz in einem Standmixer pürieren.

2. Schritt

Dann eine Pfanne erhitzen und den Seitan darin ohne weitere Fettzugabe goldbraun braten *. Zuckerschoten, Chilis und die pürierte Creme dazugeben, verrühren und 2 Min. kochen lassen. Schliesslich das Thai-Basilikum unterheben und abschmecken.

3. Schritt

*Je nach Hersteller wird Seitan auch ohne Öl angeboten; dann benötigst du 1 EL Erdnussöl zum Anbraten.

4. Schritt

Das Dinkel-Seitan-Geschnetzelte auf zwei Tellern anrichten und zusammen mit einem feinen Basmatireis geniessen.

5. Schritt

Achte beim Einkauf darauf, dass du ausschliesslich Dinkel-Seitan kaufst, denn Seitan aus Weizen empfehlen wir nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit