Zentrum der Gesundheit
  • Frühstücksbrei
17 Dezember 2021

Frühstücksbrei mit Banane und Mandeln

Dieser basische Frühstücksbrei mit Äpfel, Bananen, Karotten und Mandeln schmeckt ausgezeichnet. Er ist langanhaltend sättigend und in nur 10 Min. zubereitet.

Rezeptentwicklung: Lucia
Kommentare

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Frühstücksbrei

  • 1 Banane (100 g netto)
  • 80 ml Wasser
  • 1 EL Mandelmus, weiss
  • 1 EL + 1 TL Rosinen, dunkel
  • 3 Msp. Kardamompulver
  • 3 Msp. Zimtpulver
  • 2 Prisen Kristallsalz
  • 220 g Karotten
  • 1 Apfel, süss-säuerlich (180 g)
  • 25 g Mandeln, ungeschält + gemahlen
  • 1 EL Mandelblättchen
Nährwerte pro Portion
Kalorien 276 kcal
Kohlenhydrate 10 g
Eiweiss 6 g
Fett 35 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Minuten

1. Schritt

Die Banane schälen und davon einige Scheiben fürs Topping abschneiden und beiseitelegen. Den Rest zusammen mit 80 ml Wasser, 1 EL Mandelmus, 1 EL Rosinen, 3 Msp. Kardamom, 3 Msp. Zimt und 2 Prisen Salz in einem Standmixer oder mit einem Stabmixer fein pürieren. Dann in eine Schüssel geben.

2. Schritt

Die Karotten schälen, fein reiben und in die Schüssel geben; vom Apfel ein kleines Stück in Scheiben schneiden und fürs Topping beiseitelegen; den Rest direkt grob in die Schüssel reiben. Dann 25 g gemahlene Mandeln unterheben und gut vermengen.

Schliesslich auf 2 Schälchen verteilen, mit den Bananen- und Apfelscheiben, 1 TL Rosinen sowie 1 EL Mandelblättchen toppen und geniessen.

Tipp:

Dieser Frühstücksbrei hält sich im Kühlschrank gut verschlossen 2 Tage.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit