Zentrum der Gesundheit
  • Brokkoli Walnuss
04 März 2022

Brokkolisalat mit Walnuss und Apfel

Dieser köstliche Brokkolisalat erhält durch die Apfel-Würfel eine angenehm süsse Note. Walnüsse sorgen für ein knackiges Topping – eine tolle Kombination!

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Brokkolisalat

  • 350 g Brokkoli
  • 3 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 EL Apfeldicksaft
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 160 g Äpfel
  • 45 g Walnüsse
  • 1 TL Salbei, fein geschnitten
  • 50 g Feldsalat
Nährwerte pro Portion
Kalorien 250 kcal
Kohlenhydrate 15 g
Eiweiss 10 g
Fett 15 g
Ballaststoffe 8 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 6 Minuten

1. Schritt

Den Brokkoli in kleine Röschen teilen; den Strunk schälen und in 5-mm-Würfel schneiden. Dann einen Topf mit gesalzenem Wasser aufkochen. Die Brokkoliröschen und -würfel 3 Min. blanchieren. Dann über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit für das Dressing 3 EL Zitronensaft auspressen; mit 1 EL Apfeldicksaft, 1 EL Senf und 2 EL Olivenöl in einer kleinen Schüssel verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Schritt

Die Äpfel entkernen und in 5-mm-Würfel schneiden; die Walnüsse grob hacken; den Salbei fein schneiden. Dann eine Pfanne fettfrei erhitzen und die Äpfel mit den gehackten Walnüssen 3 Min. braten; dabei leicht salzen.

Den Pfanneninhalt zusammen mit dem abgetropften Brokkoli in eine Salatschüssel geben, den Feldsalat sowie den geschnittenen Salbei dazugeben und das Dressing darüber verteilen. Alles gut vermengen und abschmecken.

Den Brokkolisalat sofort servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit