Zentrum der Gesundheit
  • Erbsen-Guacamole (Guacamole ohne Avocado)
30 Mai 2021

Erbsen-Guacamole (Guacamole ohne Avocado)

Guacamole mal anders, nämlich ganz ohne Avocado! Eine Kombination aus Erbsen und veganer Mayonnaise sorgt für ein fast identisches Geschmackserlebnis mit der gewohnt cremigen Konsistenz.

Autor: Rahel
Kommentare

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Erbsen-Guacamole

  • 320 g Erbsen, TK
  • 4 Datteltomaten – fein würfeln
  • 3 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 Knoblauchzehe – pressen
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für die Mandel-Mayonnaise

  • 70 g Rapsöl
  • 30 ml Wasser, kalt!
  • 2 EL Mandelmus, weiss
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Apfelessig
  • ½ TL Kala Namak (Schwefelsalz)
Nährwerte pro Portion
Kalorien 244 kcal
Kohlenhydrate 12 g
Eiweiss 6 g
Fett 19 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 5 Minuten

1. Schritt

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen, die Erbsen hineingeben und 4 Min. köcheln lassen. Dann über einem Sieb abgiessen und dabei 50 ml Kochwasser entnehmen. Dann eiskalt abschrecken und abtropfen lassen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit für die Mayonnaise alle Zutaten – ausser das Öl – in ein hohes Gefäss geben. Dann mit einem Stabmixer mixen; dabei das Öl langsam dazuträufeln. Anschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken, in ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

3. Schritt

Die abgeschreckten Erbsen zusammen mit den 50 ml Kochwasser-Wasser und Limettensaft in das hohe Gefäss geben und mit dem Stabmixer pürieren. Dann in eine Schüssel umfüllen, 2 EL Mayonnaise sowie alle weiteren Zutaten einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Die Erbsen-Guacamole passt hervorragend zu Kartoffel-Wedges, Mais-Chips oder Brot.

Hinweis: Die restliche Mayo kannst du gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3 - 5 Tagen verbrauchen. Du kannst sie auch z. B. im Salatdressing verwenden.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit