Zentrum der Gesundheit
  • Gelbe Erbsensuppe – Indisch
31 Oktober 2022

Gelbe Erbsensuppe - indisch

Diese angenehm cremige, mild würzige und sehr aromatische Erbsensuppe schmeckt einfach fantastisch! Sie ist zudem ganz leicht nachzukochen – daher unbedingt testen.

Rezeptentwicklung: Lucia

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die gelbe Erbsensuppe

  • 150 g gelbe Erbsen – über Nacht einweichen
  • 1,3 Ltr. Wasser
  • 1 Lorbeerblatt
  • 120 g Zwiebeln
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 120 g Tomaten
  • 3 Fäden Safran
  • 3 EL Macadamia- oder Cashewkerne
  • 1 EL Ghee oder Kokosöl
  • 1 TL Senfsamen, schwarz
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Garam Masala
  • ⅓ TL Kardamompulver
  • 100 ml Wasser
  • 200 ml Soja- oder Kokossahne
  • 2 TL Gemüsebrühe-Pulver
  • 1 EL Yaconsirup
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Koriander, gehackt
Nährwerte pro Portion
Kalorien 545 kcal
Kohlenhydrate 54 g
Eiweiss 24 g
Fett 24 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 8 Stunden

1. Schritt

Die gelben Erbsen über einem Sieb abgiessen und nochmals gründlich spülen. Dann zusammen mit 1,3 Ltr. Wasser sowie 1 Lorbeerblatt in einen grossen Topf geben und mit Deckel aufkochen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze etwas reduzieren und 40 - 45 Min. weichkochen; dabei den entstehenden Schaum mit einer Schaumkelle entfernen.

Währenddessen die Zwiebeln grob würfeln; 1 EL Ingwer reiben; den Knoblauch hacken; von den Tomaten erst den Strunk entfernen, dann grob würfeln; 3 Safran-Fäden in 3 EL warmem Wasser einweichen; 3 EL Macadamiakerne/ Cashewkerne grob hacken und fettfrei rösten.

2. Schritt

Eine Pfanne mit 1 EL Ghee/Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfel ca. 3 Min. leicht anbraten. Dann den geriebenen Ingwer sowie 1 TL schwarze Senfsamen dazugeben und mitbraten, bis die Senfsamen zu springen beginnen.

Dann 1 EL Tomatenmark einrühren, den gehackten Knoblauch dazugeben und mit 1 TL Kreuzkümmel, 1 TL Garam Masala sowie ⅓ TL Kardamom bestäuben und kurz verrühren; mit 100 ml Wasser ablöschen und die Tomatenwürfel dazugeben. Einmal aufkochen, die Hitze reduzieren und ca. 10 Min. köcheln lassen. Anschliessend 200 ml Sojasahne/Kokossahne, 1 EL Yaconsirup und 2 TL Gemüsebrühe-Pulver einrühren; in einen Standmixer geben und kurz zur Seite stellen.

3. Schritt

Sobald die Erbsen weich sind, salzen und etwa 2 ½ Kellen Erbsen mit Flüssigkeit ebenfalls in den Mixbehälter geben; dann fein pürieren. Anschliessend zu den Erbsen in den Topf geben, die eingelegten Safranfäden inklusive der Flüssigkeit dazugeben und gründlich verrühren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und ggf. mit Gemüsebrühe-Pulver abschmecken.

2 EL Koriander fein hacken, die Erbsensuppe anrichten, mit den gerösteten Macadamia-/Cahewkernen bestreuen und mit gehacktem Koriander garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit