Zentrum der Gesundheit
  • Gemüsesuppe in quadratischer Schüssel serviert
30 März 2022

Gemüsesuppe mit Kokosmilch

Hier finden Sie das Rezept zu Herbstgemüse-Suppe mit leckerer Kokosmilch, die köstlich und gesund ist. Das Rezept ist vegan und leicht zuzubereiten.

Zutaten für 4 Portionen

Für die herbstliche Gemüsesuppe

  • 400 g Hokkaidokürbis - schälen, entkernen, in mundgerechte Stücke schneiden
  • 100 g Räuchertofu - in 1x2-cm-Stücke schneiden
  • 100 g Zucchini - längs halbieren, schräg in 5-mm-Scheiben schneiden
  • 100 g Kartoffel, fetskochend - schälne, in mundgerechte Stücke schneiden
  • 100 g Sojasprossen - über einem Sieb spülen, abtropfen lassen
  • 60 g Zwiebel - schälen, fein würfeln
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 4 EL Erdnussöl
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 2 TL Apfelessig
  • 1/4 TL Kurkumapulver
  • 1/2 TL Meerrettich aus dem Glas
Nährwerte pro Portion
Kalorien 621 kcal
Kohlenhydrate 27 g
Eiweiss 9 g
Fett 46 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

Den Apfelessig mit Sojasauce, Meerrettich, Zucker und Kurkuma verrühren. Diese Sauce beiseitestellen.

2. Schritt

2 EL Erdnussöl in einem Wok erhitzen und den Tofu unter Rühren 3 Min. darin anbraten. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und beiseitestellen.

3. Schritt

Das restliche Erdnussöl erhitzen. Die Zwiebel darin leicht anbraten, dann die Kartoffeln 3 Min. unter Rühren mitbraten.

4. Schritt

Dann Zucchinischeiben und Hokkaidowürfel dazugeben, mit Gemüsebrühe ablöschen und 30 Min. auf kleiner Flamme abgedeckt köcheln lassen.

5. Schritt

Anschliessend die vorbereitete Sauce und die Kokosmilch einrühren. Kurz darin erwärmen, dann die Temperatur noch weiter reduzieren. Die Sojasprossen und den Tofu unterheben und auf kleinster Stufe 5 Min. ziehen lassen.

6. Schritt

Die Gemüsesuppe anrichten und mit Koriander bestreut servieren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit