Zentrum der Gesundheit
  • Papaya-Dressing mit Spinat, Gurke und Cherrytomaten
15 September 2021

Papaya-Dressing mit Spinat, Gurke und Cherrytomaten

Dieses fruchtig-frische Papaya-Dressing schmeckt fantastisch – daher solltest du es unbedingt mal testen. Ein schneller, einfacher Salat, der begeistert.

Autor: Lucia

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Dressing

  • 500 g Papaya – schälen, halbieren und entkernen
  • 100 ml Wasser
  • 1 Limette – auspressen
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 2 EL Sojajoghurt (z. B. von Soyana)
  • 5 Sezchuan Pfefferkörner
  • 2 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • Kristallsalz

Für den Salat

  • 2 EL Buchweizen
  • 80 g junger Spinat – waschen und trocknen
  • 100 g Salatgurke – erst in dünne Scheiben, dann in dünne Streifen schneiden
  • 100 g Cherrytomaten – halbieren
  • 2 EL Kresse
Nährwerte pro Portion
Kalorien 306 kcal
Kohlenhydrate 34 g
Eiweiss 5 g
Fett 16 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Minuten

1. Schritt

Als Erstes die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

Für das Dressing 250 g Papaya in einen Standmixer geben; die andere Hälfte in mundgerechte Scheiben schneiden und beiseitelegen.

3. Schritt

Dann 100 ml Wasser, den Limettensaft, 1 EL Agavendicksaft, 2 EL Sojajoghurt und 5 Sezchuan-Körner zur Papaya in den Mixer geben und fein pürieren. Dann 2 EL Olivenöl dazugeben, nochmals kurz pürieren und mit Salz abschmecken.

4. Schritt

Einen kleinen Topf fettfrei erhitzen und 2 EL Buchweizen 2 Min. rösten; dabei den Topf immer in Bewegung halten. Anschliessend auskühlen lassen.

5. Schritt

Den Spinat, die Gurkenstreifen, die halbierten Tomaten und die Papaya-Scheiben auf zwei Teller verteilen und mit dem Dressing beträufeln. Dann 2 EL Kresse darüber verteilen und mit 2 EL geröstetem Buchweizen getoppt servieren.

Tipp: Solltest du das Papaya-Dressing im Kühlschrank aufbewahren, wird es fest. Du kannst es jedoch mit einem Schneebesen einfach wieder cremig rühren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit