Zentrum der Gesundheit
Rote Bete-Aufstrich mit Meerrettich

Rote Bete-Aufstrich mit Meerrettich

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Diesen veganen Brotaufstrich muss man einfach probieren. Seine Farbe ist ebenso sensationell wie sein fruchtig-würziger Geschmack. Darüber hinaus ist der Aufstrich auch noch sehr gesund. Die Rote Bete regt u. a. die Leber- und Gallenfunktion an und schützt das Herz. Der Meerrettich hingegen aktiviert das Verdauungssystem und macht Bakterien den Garaus. Gemeinsam sind sie daher ein unschlagbares Team.

Zutaten und Zubereitung "Rote Bete Aufstrich mit Meerrettich"

Zubereitungszeit: ca. 15-20 Minuten

Zutaten für 1 kleines Weck-Glas:

  • 250 g Rote Bete gekocht –  restliche Haut entfernen und fein reiben
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Meerrettich aus dem Glas
  • 2 EL Apfelessig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL frischer Koriander gehackt

Zubereitung:

Die vorbereiteten Zutaten nach und nach in den Mixer geben. Alles zusammen kräftig cremig pürieren.  

Probieren und bei Bedarf nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Ins Weck-Glas umfüllen und kühlstellen.

Hinweis: Wer es gerne besonders scharf mag, kann den Meerrettich-Anteil natürlich noch erhöhen. 

Rote Bete-Aufstrich mit Meerrettich


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal