Gemüsegerichte

Zucchini-Spaghetti mit schneller Tomaten-Basilikum-Sauce

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 13.11.2018
  • 0 Kommentare
Zucchini-Spaghetti mit schneller Tomaten-Basilikum-Sauce
© ZDG/nigelcrane

Eine Ernährung, die einen hohen Anteil an gekochten Tomaten enthält, unterstützt den Körper, die UV-Strahlung der Sonne abzuwehren und somit Hautschäden, sowie die Auswirkungen des Alterns aufzuschieben.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Spaghetti

  • 2 mittelgrosse Zucchini ca. 600 g – putzen, waschen und mit dem Spiralschneider zu Spaghetti drehen
  • 1 Karotte – schälen und fein reiben
  • 1 grosse Schalotte – schälen und in feine Streifen schneiden
  • 2 Frühlingszwiebeln – putzen, waschen und in Ringe schneiden
  • 10 Kirschtomaten – waschen und halbieren
  • 2 mittelgrosse Tomaten – waschen und in Würfel schneiden
  • 2 Knoblauchzehen – schälen und reiben
  • 1/2 TL frisch geriebener Ingwer

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Mandelmus
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 Prise Vanillepulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 6 Blätter frisches Basilikum (davon 2 Blätter für die Deko) – waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Karotte, Schalotte, Zwiebeln, Tomatenwürfel, Knoblauch und Ingwer darin andünsten. Das Tomatenmark dazugeben, gut umrühren und mit der Gemüsebrühe auffüllen.

5 bis 10 Minuten leicht köcheln lassen, mit dem Mandelmus abbinden und nochmals aufkochen lassen.

Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und die Zucchini-Spaghetti darin kurz andünsten.

Mit Salz, Pfeffer, Vanille und Basilikum abschmecken, die Kirschtomaten unterheben und darin erwärmen.

Schliesslich die Spaghetti auf zwei Teller verteilen, die Sauce darübergeben und servieren. 

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 261 kcal
  • Kohlenhydrate: 18 g
  • Eiweiß: 10 g
  • Fett: 16 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit