Gemüsegerichte

Auberginen-Curry mit Kochbanane

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 30.11.2018
  • 0 Kommentare
Auberginen-Curry mit Kochbanane
© ZDG/nigelcrane

Für die Zubereitung dieses ausgesprochen delikaten Auberginen-Currys benötigen Sie nur 30 Min. Zeit. Die Kochbananen und die pikante, aber dennoch sehr ausgewogen abgeschmeckte Sauce zaubern aus diesem Curry eine Delikatesse.

Zutaten für 3 Portionen

Für das Curry

  • 160 g Vollkorn-Basmatireis
  • 130 g Kichererbsen aus dem Glas (Abtropfgewicht)
  • 300 g Finger-Aubergine – in Stäbchen schneiden
  • 250 g Kochbanane – in Scheiben schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 Bio Limette – davon 1 EL Saft und ½ TL Abrieb
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 1 Stange Zitronengras – mit einem Messergriff aufschlagen und in 3 Stücke schneiden
  • 1 Kaffir-Limettenblatt
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/3 TL Kardamom
  • 1 Prise Chilipulver
  • 1 EL gehackter Koriander

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 10 Minuten, Kochzeit ca. 40 Minuten

Als erstes den Reis ansetzen, denn er benötigt ca. 40 Min. Kochzeit.

Das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen und die Kochbananen darin scharf anbraten. Dann Ingwer dazugeben und mitbraten. Mit Kreuzkümmel, Kardamom, Garam Masala und Chili bestäuben, einmal umrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Das Ganze aufkochen lassen und das Zitronengras und Kaffir-Limettenblatt hinzufügen. Die Kokosmilch hineingiessen, würzen mit Tamari und Yaconsirup danach 10 Min. köcheln lassen.

Dann die Auberginen und die Kichererbsen dazugeben, die Pfanne abdecken und 5 Min. köcheln lassen. Dabei den Deckel nicht wegnehmen, ansonsten verfärbt sich die Aubergine braun.

Das Zitronengras und das Kaffirblatt entfernen und Limettensaft und–abrieb einrühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Curry in eine Schüssel füllen, mit Koriander bestreuen und zusammen mit dem Reis servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 529 kcal
  • Kohlenhydrate: 75 g
  • Eiweiss: 11 g
  • Fett: 19 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit