Zutaten für 3 Portionen

Für das Auberginen-Curry

  • 160 g Vollkorn-Basmatireis
  • 130 g Kichererbsen, aus dem Glas (netto)
  • 300 g Finger-Aubergine – in Stäbchen schneiden
  • 250 g Kochbanane –der Länge nach mit einem scharfen Messer mehrmals einschneiden; die Schale abziehen, die Frucht in Scheiben schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Kokosmilch
  • 2 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 Bio Limette – davon 1 EL Saft + ½ TL Abrieb
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • 1 Stange Zitronengras – mit einem Messergriff aufklopfen und in 3 Stücke schneiden
  • 1 Kaffir-Limettenblatt
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1/3 TL Kardamompulver
  • 1 Prise Chilipulver

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten

Für das Auberginen-Curry als Erstes den Reis ansetzen, denn er benötigt ca. 40 Min. Kochzeit.

Nach etwa. 20 Min. das Öl in einer breiten Pfanne erhitzen und die Kochbananen darin scharf anbraten. Dann Ingwer dazugeben und mitbraten. Mit Kreuzkümmel, Kardamom, Garam Masala und Chili bestäuben, umrühren und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Das Ganze aufkochen, Zitronengras und Limettenblatt dazugeben, mit  Kokosmilch auffüllen und mit Tamari und Yaconsirup würzen.

10 Min. köcheln lassen, dann die Auberginen und Kichererbsen dazugeben, die Pfanne abdecken und 5 Min. mitköcheln; währenddessen den Deckel nicht abnehmen, sonst verfärbt sich die Aubergine braun.

Das Zitronengras und das Kaffirblatt entfernen; Limettensaft und–abrieb einrühren. Dann  mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Auberginen-Curry in eine Schüssel füllen, mit Koriander bestreuen und zusammen mit dem Reis servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 529 kcal
  • Kohlenhydrate: 75 g
  • Eiweiss: 11 g
  • Fett: 19 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.