Zutaten für 1 Brot

Für das Dinkelbrot mit Maronen

  • 130 g Vollkorn-Dinkelmehl + etwas für die Arbeitsfläche
  • 130 g Dinkelmehl, hell
  • 100 g Kastanienmehl
  • ca. 15 Maroni, TK – auftauen und grob hacken
  • 10 g Hefe, frisch

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 1 TL Kokosblütenzucker
  • 1 Msp. Kardamompulver
  • 1 TL Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten

Für das Dinkelbrot mit Maronen als Erstes die Hefe mit Kokosblütenzucker und einem Schuss von dem lauwarmen Wasser in einem Gefäss verrühren. Dann mit einem Tuch abgedeckt 10 Min. stehen lassen.

Alle drei Mehle zusammen mit Salz und Kardamom in eine Schüssel geben und vermengen. Mit der Faust mittig eine Mulde eindrücken und die Hefe-Wassermischung sowie das restliche Wasser nach und nach hinzufügen. Mit den Händen alles vermengen und anschliessend auf der bemehlten Arbeitsfläche ca. 10 Min. kneten, so dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Wer mag, kann auch eine Küchenmaschine verwenden.

Nach dem Kneten die Maronistücke in den Teig einarbeiten, mit einem feuchten Tuch abdecken und an einem warmen Ort 30 Min. aufgehen lassen. Anschliessend den Teig erneut durchkneten und, falls vorhanden, den Teig für eine schöne Brotform in ein bemehltes Gärkörbchen geben und leicht andrücken. Dann nochmals 30 Min. gehen lassen.

Den Ofen auf 195 °C Ober/Unterhitze aufheizen; eine feuerfeste Schüssel, gefüllt mit Wasser, hineinstellen; ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech bereitstellen.

Wenn ein Gärkörbchen verwendet wurde, kann der Teig direkt auf das Backpapier gestürzt werden; ansonsten den Teig zu einem Laib formen und auf das Backpapier legen.

Das Brot in die untere Hälfte des Ofens schieben und 30 - 40 Min. backen.

Das Dinkelbrot mit Maronen aus dem Ofen nehmen, sofort mit etwas Wasser einpinseln (für eine schöne Kruste) und auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Nährwerte pro Brot

  • Kalorien: 1366 kcal
  • Kohlenhydrate: 82 g
  • Eiweiss: 15 g
  • Fett: 35 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.