Salate

Bunter Gartensalat – vegan und basisch

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 05.12.2018
  • 0 Kommentare
Bunter Gartensalat – vegan und basisch
© ZDG

Für diesen farbenfrohen Salat haben wir blanchierten Grünkohl mit fein gehobeltem Weisskohl kombiniert. Beide Gemüse sind reich an Beta-Carotin, Vitamin K und Vitamin C. Zu den etwas herben Kohlgemüsen passt sehr gut die milde Süsse von Cherrytomaten, Trauben und Karotten. Garniert wird mit knusprigen Sonnenblumen- und Kürbiskernen – und das Dressing wird mit Goji-Beeren und Sprossen verfeinert. Der Salat ist trotz seiner besonderen Komposition schnell zubereitet und steht bereits nach 15 Minuten auf dem Tisch.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Gartensalat

  • 100 g Grünkohlblätter (ohne Stiel) – ca. 3 Minuten blanchieren, über ein Sieb abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden
  • 100 g Weisskohl – waschen, abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden oder hobeln
  • 100 g Cherrytomaten – halbieren
  • 100 g Weintrauben – waschen
  • 50 g Karotte – schälen und in Streifen hobeln
  • 1 EL Sonnenblumenkerne – als Topping
  • 1 EL Kürbiskerne – als Topping

Für das Dressing

  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL frisch gepresster Zitronensaft
  • 2 EL Bio Balsamico Essig (gerne auch Apfelessig)
  • 2 EL Goji-Beeren
  • 2 EL Sprossen (z. B. Alfalfa; Kresse passt auch sehr gut)
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

Alle Dressing-Zutaten in einer Salatschüssel verrühren. Zuerst den Grün- und Weisskohl unterheben, dann alle weiteren Salatzutaten dazugeben und gut vermengen.

Gartensalat mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen garniert servieren.

Hinweis: Wenn Sie den Salat während Ihrer Basenkur essen möchten, lassen Sie die Kerne zuvor ankeimen (einfach über Nacht in Wasser legen, am nächsten Morgen abspülen und feucht stehen lassen (also nicht wieder in Wasser legen), zweimal spülen und am übernächsten Tag verwenden).

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 292 kcal
  • Kohlenhydrate: 6 g
  • Eiweiss: 20 g
  • Fett: 33 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit