Protein-Shakes

Protein-Shake mit Grünkohl und Früchten

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 19.03.2019
Protein-Shake mit Grünkohl und Früchten
© ZDG/nigelcrane

Dieser grüne Reisprotein-Shake klingt von der Zutatenkombination her etwas ungewöhnlich. Sein Geschmack jedoch überzeugt, denn sein fruchtig-frisches Aroma könnte ihn schon bald zu Ihrem Lieblingsshake machen. Hierbei handelt es sich um eine äusserst vitalstoffreiche Zwischenmahlzeit, die auch begleitend zur Entgiftung, Entsäuerung oder Darm- und Leberreinigung getrunken werden kann.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Protein-Shake

  • 60 g Grünkohl – waschen und in feine Streifen schneiden
  • 80 g frische Heidelbeeren (alternativ TK) – waschen
  • 80 g frische Himbeeren (alternativ TK) – waschen
  • 1 Banane – grob in Stücke schneiden
  • 1/2 Orange – grob in Stücke schneiden
  • 2 entsteinte Datteln

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 350 ml Mandeldrink (oder Reisdrink)
  • 1 EL Chiasamen
  • ½ TL Vanillemark
  • 20 g Reisproteinpulver (oder Proteinpulver nach Wahl)
  • 20 g Petersilie – waschen, trocknen und von den Stielen zupfen
  • 10 g frischer Koriander – waschen, trocknen und in zwei Hälften teilen
  • 2 Stängel Minze, 2 Scheiben Orangen, ein paar Himbeeren für die Deko (optional)

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 2 Minuten

Alle Zutaten für den Proteinshake nacheinander in den Mixer geben und zum Schluss mit dem Mandeldrink auffüllen.

Dann kräftig mixen, bis der Shake die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Den Proteinshake portionsweise in Gläser füllen, ausgarnieren und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 160 kcal
  • Kohlenhydrate: 18 g
  • Eiweiss: 11 g
  • Fett: 4 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen