Zentrum der Gesundheit
  • Frühstücksspeck – selbermachen
30 März 2022

Veganer Frühstücks-Speck - Selbermachen

Dieser originelle Speckersatz aus Reispapier überzeugt durch seinen köstlichen, dem Original sehr nahekommenden, Geschmack. Der vegane Frühstücks-Speck ist in nur 15 Minuten fertiggestellt.

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den veganen Frühstücks-Speck

  • 50 g Reispapier
  • 40 ml Sesamöl, geröstet
  • 20 ml Tamari (Sojasauce)
  • 1 ½ TL Yaconsirup
  • 1 TL Räuchersalz, gestrichen (Reformhaus, Bioladen, Online-Shop)
  • ½ TL Paprikapulver, geräuchert
Nährwerte pro Portion
Kalorien 291 kcal
Kohlenhydrate 28 g
Eiweiss 1 g
Fett 15 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 8 Minuten

1. Schritt

Für den veganen Frühstücks-Speck als Erstes den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen und ein mit Backpapier ausgelegtes Ofengitter bereitstellen.

2. Schritt

Für die Gewürzmischung Sesamöl, Tamari, Yaconsirup und Räuchersalz in eine Schüssel geben und verrühren.

3. Schritt

Das Reispapier in einer Schüssel mit kaltem Wasser ca. 1 Min. einweichen, aus dem Wasser nehmen und mit einem Pizzaroller oder einem Messer in ca. 3 cm breite Streifen schneiden.

4. Schritt

Die Streifen in der Gewürzmischung wenden, auf das Backpapier legen und 6 - 8 Min. im Ofen backen.

5. Schritt

Das Gitter aus dem Ofen nehmen und den veganen Speck mit dem Paprikapulver bestreuen. Dann etwas abkühlen lassen, damit er schön knusprig wird.

6. Schritt

Der Frühstücksspeck passt sehr gut zu einem veganen Rührei, auf einen Burger oder auch zu einem Sandwich.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit