Zentrum der Gesundheit
  • Bandnudeln
14 März 2022

Bandnudeln mit Pilzen und Tofu

Bandnudeln an einer würzig-pikanten Sauce mit Räuchertofu und Shiitake; die Ingwer-Stäbchen sorgen für ein erfrischendes Aroma – ein ausgezeichnetes Gericht!

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Bandnudeln mit Pilzen und Tofu

  • 25 g Shiitake, getrocknet
  • 300 g Kartoffeln, festkochend
  • 200 g Räuchertofu
  • 140 g Bambussprossen, aus dem Glas (netto)
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 600 ml Wasser
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 TL Kala Namak (Schwefelsalz)
  • 1 TL Tahini (Sesampaste)
  • 1 TL Miso-Paste, Gerste
  • 2 EL Yaconsirup
  • 300 g Dinkel-Bandnudeln
  • 30 g Sushi-Ingwer
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 3 EL Bio-Maisstärke
  • 2 EL Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 510 kcal
Kohlenhydrate 81 g
Eiweiss 22 g
Fett 10 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Die Shiitake 30 Min. in heissem Wasser einweichen, dann über einem Sieb abgiessen und das Restwasser kräftig auspressen; den Stil entfernen und die Pilze halbieren.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, erst in 5-mm-Scheiben dann in Streifen schneiden; den Räuchertofu in 8-mm-Würfel schneiden; die Bambussprossen über einem Sieb abgiessen, abtropfen lassen und in feine Streifen schneiden; 3 EL Tamari mit 3 EL Wasser verrühren.

Für die Bandnudeln einen Topf mit Wasser aufkochen und salzen.

2. Schritt

Eine breite Pfanne mit etwas Erdnussöl erhitzen und die Kartoffelstreifen 4 Min. goldbraun braten. Dann die Tofuwürfel 2 Min. mitbraten; den Pfanneninhalt auf einem Teller beiseitestellen.

Die Pfanne erneut mit etwas Erdnussöl erhitzen und die halbierten Shiitake 4 Min. braten. Dann die Bambussprossen-Streifen 1 Min. mitbraten, die gebratenen Kartoffelstreifen und Tofuwürfel dazugeben, mit der Tamari-Wasser-Mischung ablöschen und verdampfen lassen.

Dann 600 ml Wasser, 1 EL Edelhefeflocken, 1 TL Kala Namak Salz, 1 TL Tahini, 1 TL Miso-Paste sowie 2 EL Yaconsirup einrühren und aufkochen. Die Sauce ca. 3 Min. köcheln lassen, danach den Herd abschalten.

3. Schritt

Die Bandnudeln in das kochende Wasser geben und nach Packungsangabe garen; über einem Sieb abgiessen und gut abtropfen lassen. In der Zwischenzeit den Sushi-Ingwer in feine Streifen schneiden; 1 EL Zitronensaft bereitstellen; 3 EL Maisstärke mit 2 EL Wasser verrühren; 2 EL Koriander hacken.

4. Schritt

Die Sauce erneut aufkochen, die Sushi-Ingwerstreifen und 1 EL Zitronensaft einrühren; mit der angerührten Stärke abbinden.

Die abgetropften Nudeln unterheben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehacktem Koriander bestreut servieren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit