Zentrum der Gesundheit
  • Chinapfanne mit Gemüse und Glasnudeln
23 Mai 2022

Chinapfanne mit Gemüse und Glasnudeln

Für diese köstliche Chinapfanne haben wir die Glasnudeln mit Gemüse, Sprossen sowie Tofu kombiniert und mit einer leichten, angenehm pikanten asiatischen Sauce versehen. Schnell, einfach und sehr lecker!

Autor: Deniz

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Chinapfanne

  • 50 g Glasnudeln
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 100 g Räuchertofu – in kleine Würfel schneiden
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 1 TL Currypulver
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 160 g Karotten – der Länge nach halbieren und schräg in dünne Scheiben schneiden
  • 100 g Zucchini – der Länge nach vierteln und grob würfeln
  • 100 g Zuckerschoten – schräg in mundgerechte Stücke schneiden
  • 100 ml + 150 ml Gemüsebrühe
  • 2 Frühlingszwiebeln – halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • 1 EL Reisessig
  • 100 g Bambussprossen
  • 2 TL Kudzu (japanische Pfeilwurzstärke)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Chiliflocken
  • Sesamöl, kaltgepresst
  • 2 EL Sesamsamen, weiss – fettfrei rösten
  • 3 EL gehackter Koriander
Nährwerte pro Portion
Kalorien 159 kcal
Kohlenhydrate 21 g
Eiweiss 8 g
Fett 15 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 10 Minuten

1. Schritt

Als Erstes 50 g Glasnudeln in eine Schüssel geben, mit lauwarmem Wasser übergiessen und 10 Min. einweichen. Dann über einem Sieb abgiessen, abtropfen lassen und mit einer Schere in mundgerechte Stücke schneiden.

2. Schritt

In der Zwischenzeit die Zutaten vorbereiten. Dann eine Pfanne mit wenig Erdnussöl hoch erhitzen, die Tofuwürfel hineingeben, mit je 1 TL Kreuzkümmel, Kurkuma und Curry bestäuben, vermengen und von allen Seiten scharf anbraten. Mit 2 EL Tamari ablöschen, verdampfen lassen und auf einem Teller beiseitestellen.

3. Schritt

Die Pfanne erneut mit wenig Erdnussöl auf mittlere Temperatur erhitzen und die Karotten zusammen mit den Zucchini und den Zuckerschoten unter Wenden 1 Min. braten. Mit 100 ml Gemüsebrühe ablöschen und 4 Min. leicht köcheln lassen. Dann die Frühlingszwiebeln 2 Min. mitköcheln und 1 EL Reisessig einrühren. Den gebratenen Tofu und die Glasnudeln unterheben und unter Wenden einmal kräftig anbraten. Dann die Hitze stark reduzieren, die Bambussprossen dazugeben und kurz darin erwärmen.

4. Schritt

In der Zwischenzeit einen kleinen Topf mit 150 ml Gemüsebrühe erhitzen, 2 TL Kudzu einrühren und unter ständigem Rühren einmal aufkochen lassen. Dann 1 EL Tamari einrühren und die Sauce über den Pfanneninhalt geben. Alles gut vermengen und mit Salz, Pfeffer sowie 1 Prise Chili abschmecken.

5. Schritt

Die Chinapfanne anrichten, mit wenig Sesamöl beträufeln, mit 2 EL geröstetem Sesam bestreuen und mit 3 EL Koriander garniert servieren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit