Zentrum der Gesundheit
  • Nordsee-Frikadellen vegan
22 Oktober 2021

Vegane Nordsee-Frikadellen mit Dip

Unsere veganen Nordsee-Frikadellen überzeugen durch ihren fein-würzigen und angenehm fischigen Geschmack. Ein Klassiker, der auch in der veganen Variante ganz hervorragend schmeckt!

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die veganen Nordsee-Frikadellen

  • 80 g Vollkorn-Basmatireis – über einem Sieb gründlich spülen und abtropfen lassen
  • 400 g Tofu Natur – mit einer Gabel zerbröseln
  • 5 EL Tamari (Sojasauce)
  • 70 g Karotten – schälen und fein reiben
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • ½ TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 ½ TL Nori-Algenpulver – dazu 1 Algenblatt im Mixer pulverisieren; den Rest zur Aufbewahrung in ein verschliessbares Glas füllen
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig

Für den Dip

  • 200 g saure Sahne, vegan (z. B. von Soyana; auch veganer Skyr geht)
  • 1 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 1 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Kapern – hacken
  • 1 EL gehackter Dill
  • 1 EL gehackte Petersilie

Für den Salat

  • 200 g Salatgurke – waschen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden
  • 100 g Endiviensalat – waschen, trocknen und in mundgerechte Stücke zupfen
  • 1 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 1 Zitrone – davon 1 EL Saft; den Rest in Spalten schneiden
  • ½ EL Yaconsirup
Nährwerte pro Portion
Kalorien 324 kcal
Kohlenhydrate 28 g
Eiweiss 14 g
Fett 17 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Den Reis nach Packungsangabe garen; die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

Den Tofu zusammen mit 5 EL Tamari in einem Mixer cremig pürieren. Die Creme in eine grosse Schüssel geben. Dann Karotten, 2 EL Kartoffelstärke,2 EL Edelhefeflocken, ½ TL Räucher-Paprikapulver und 1 ½ TL Norialgen dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und 10 Min. zur Seite stellen.

3. Schritt

Den gegarten Reis ebenfalls in die Schüssel geben und gründlich vermengen. Dann mit feuchten Händen ca. 10 kleine Frikadellen formen.

4. Schritt

Einen Topf mit Siebeinsatz zu etwa einem Drittel mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Die Frikadellen in den Siebeinsatz legen und ca. 15 Min. dämpfen. Anschliessend auf einen Teller legen.

5. Schritt

Eine Pfanne mit 3 EL Erdnussöl erhitzen und die Frikadellen von jeder Seite 2 Min. goldbraun braten.

6. Schritt

Zwischenzeitlich für den Dip alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

7. Schritt

Für den Salat ebenfalls alle Zutaten – ausser die Zitronenspalten – in eine Schüssel geben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

8. Schritt

Die Nordsee-Frikadellen mit den Zitronenspalten anrichten und zusammen mit dem Dip und dem Salat geniessen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit