Zentrum der Gesundheit
  • Buchweizensalat in schwarzer Schale
30 März 2022

Buchweizensalat - asiatisch

Für diesen glutenfreien Buchweizensalat haben wir Buchweizen mit Mango, Gurke, Avocado und Pekannüssen kombiniert und in einem feinen Dressing mit leichter Wasabi-Note serviert.

Autor: Lucia

Zutaten für 2 Portionen

Für den Buchweizensalat

  • 80 g Buchweizen – über einem Sieb gründlich spülen
  • 160 g reife Mango – in 5-mm-Würfel schneiden
  • 150 g Salatgurke – in 5-mm-Würfel schneiden
  • ½ Avocado – in 5-mm-Würfel schneiden
  • 1 rote, milde Chilischote – entkernen und in feine Streifen schneiden
  • 2 EL Pekannüsse – fettfrei rösten
  • 250 ml Gemüsebrühe

Für das Dressing

  • 1 EL Sesamöl, kaltgepresst
  • 1 EL Reisessig
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 TL Wasabi-Paste
  • 1 TL fein geriebener Ingwer
  • 2 EL grob gehacktes Thai-Basilikum
  • 2 EL grob gehackter Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 446 kcal
Kohlenhydrate 45 g
Eiweiss 7 g
Fett 25 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Für den Buchweizensalat zunächst die Gemüsebrühe zum Kochen bringen. Den Buchweizen in die Brühe geben, einen Deckel auflegen, die Hitze reduzieren und 15 Min. köcheln lassen.

2. Schritt

Anschliessend den Herd abschalten und weitere 10 Min. ziehen lassen. Dann über einem Sieb abgiessen, gut abtropfen lassen, kurz mit Wasser spülen und nochmals gründlich abtropfen lassen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit für das Dressing alle Zutaten – ausser das Öl – in einer Salatschüssel verrühren. Erst dann das Öl unter ständigem Rühren langsam dazu träufeln und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Schliesslich den Buchweizen sowie alle anderen Zutaten zum Dressing in die Schüssel geben, alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Den Buchweizensalat mit Pekannüssen bestreut servieren.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit