Zentrum der Gesundheit
  • Mojo-Sauce in einer schwarzen Pfanne auf einem Holzbrett serviert
08 April 2022

Mojo-Sauce mit gebratenen Tomaten

Diese pikante Mojo-Sauce entstammt der Kanarischen Küche. Die enthaltenen Tomaten werden gebraten und der Knoblauch geröstet. Das verleiht der Sauce ihren ausgezeichneten Geschmack.

Rezeptentwicklung: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 450 g

Für die Mojo-Sauce

  • 5 Knoblauchzehen
  • 100 ml Olivenöl, hitzebeständig
  • 240 g Tomaten – vierteln
  • 2 milde rote Chilischoten – entkernen und in Stücke schneiden
  • 3 Scheiben Vollkorntoast (ohne Rinde)
  • 3 EL Apfelessig
  • 3 EL Wasser
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL gehackter Koriander
Nährwerte pro 450 g
Kalorien 1127 kcal
Kohlenhydrate 33 g
Eiweiss 8 g
Fett 102 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Für die Mojo-Sauce als Erstes die Zutaten vorbereiten. Zwischenzeitlich den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen; ein kleines, mit Backpapier bestücktes Blech bereitstellen.

2. Schritt

Den Knoblauch (mit Schale) 15 Min. im Ofen rösten; aus dem Ofen nehmen und die Schale entfernen.

3. Schritt

In der Zwischenzeit 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Tomatenviertel ca. 3 Min. scharf anbraten. Dann aus der Pfanne nehmen und in ein hohes Gefäss geben.

4. Schritt

Die gerösteten Knoblauchzehen, die Chilistücke, 3 Toastscheiben, 3 EL Apfelessig und 3 EL Wasser dazugeben und mit einem Stabmixer pürieren; währenddessen das restliche Olivenöl dazuträufeln.

5. Schritt

Die Mojo-Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, den gehackten Koriander unterheben und servieren.

6. Schritt

Tipp: Geniesse dazu z. B. geröstetes Brot, gebackene Kartoffeln, Pellkartoffeln, Tofu oder Tempeh.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit