Salate

Rote Bete-Salat mit Kürbis

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 25.03.2019
Rote Bete-Salat mit Kürbis
© ZDG/nigelcrane

Kürbis, Rote Bete, Pfifferlinge und Pekannüsse – was für ein wundervoller Salat. Er ist nicht nur mega-gesund, sondern auch ausgesprochen lecker.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Rote Bete-Salat

  • 220 g Hokkaido Kürbis – entkernen und mit Schale grob raffeln
  • 90 g Rote Bete (roh) – in 5 mm kleine Würfel schneiden
  • 80 g Pfifferlinge – säubern und vierteln
  • 2 EL geröstete Pekannüsse – grob hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Kürbiskernöl
  • 1 TL Yaconsirup
  • 2 EL Apfel-Balsamico
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 8 Minuten

Für den Rote Bete-Salat das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Pfifferlinge darin 4 Min. anbraten. Dann den Kürbis dazugeben und 3 Min. mitbraten (er sollte noch etwas Biss haben). Beides aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen.

Anschliessend zusammen mit den Rote Bete-Würfeln in eine Salatschüssel geben, mit dem Öl, dem Sirup und dem Essig beträufeln, gründlich vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schliesslich die Pekannüsse unterheben und den Salat sofort geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 353 kcal
  • Kohlenhydrate: 24 g
  • Eiweiss: 4 g
  • Fett: 25 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen