Nudelgerichte

Spaghetti mit Tofu-Tomatensauce

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 13.11.2018
  • 0 Kommentare
Spaghetti mit Tofu-Tomatensauce
© aodaodaodaod - Shutterstock.com

Spaghetti mit Tomatensauce sind der absolute Klassiker unter den Nudelgerichten. Sie lassen sich derart vielfältig zubereiten, dass der Fantasie in Bezug auf Zutaten und Gewürze keine Grenzen gesetzt sind. Das gilt jedoch nicht nur für die Tomatensauce, denn auch die Nudel selbst ist variabel. Es finden längst nicht mehr ausschliesslich die Hartweizengries-Nudeln Verwendung. Auch die weitaus gesündere Dinkel-Variante erfreut sich immer grösserer Beliebtheit.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Spaghetti

  • 500 g Dinkel-Spaghetti
  • 200 g Tofu Natur – mit einer Gabel zerbröseln
  • 1 grosse Zwiebel (ca. 80 g) – in feinen Würfel schneiden
  • 2 Knoblauchzehen – pressen
  • 50 g schwarze Oliven – entsteinen und vierteln
  • 1 grosse Dose Tomaten (stückig) ca. 800 g

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 150 ml kräftige Gemüsebrühe
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Kapern
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Thymian
  • 1 Prise Oregano
  • 1 TL Paprika edelsüss
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Basilikum – waschen, trocknen und fein hacken

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch im Olivenöl ca. 4 Minuten bei niedriger Temperatur dünsten. Dann die Hitze etwas erhöhen, den Tofu dazugeben und unter Rühren anbraten.

Mit der Gemüsebrühe ablöschen, kurz aufkochen lassen und die Tomaten in den Topf geben.

Oliven, Kapern und die Gewürze - ausser Salz und Pfeffer - dazugeben, gut verrühren und abgedeckt ca. 30 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Sauce von der Herdplatte nehmen, das Basilikum unterheben, salzen, pfeffern und pikant abschmecken. Abgedeckt ziehen lassen, bis die Nudeln fertig sind.

In der Zwischenzeit die Nudeln in Salzwasser al dente garen, abgiessen und zurück in den Topf geben. Ein wenig von der Tomatensauce (etwa 6 EL) über die Nudeln träufeln und unterheben.

Nudeln und Sauce in separaten Schüsseln auf den Tisch stellen und zusammen geniessen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit