Zentrum der Gesundheit
Das vegane Weihnachtsmenü – 5 Gänge

Das vegane Weihnachtsmenü – 5 Gänge

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Dieses vegane Weihnachtsmenü sorgt für köstliche Genüsse aus der veganen und glutenfreien Gourmet-Küche. Gleichzeitig erfüllt es die Kriterien der modernen Low Carb Ernährung, bleibt aber dennoch basenüberschüssig. Sie können also auch an Weihnachten supergesund schlemmen und Ihre Gäste mit einzigartigen Geschmackserlebnissen überraschen. Wir wünschen viel Spass bei der Vorbereitung des 5-Gänge-Menüs, guten Appetit und ein fröhlich-harmonisches Weihnachtsfest!

Das vegane Weihnachtsmenü  – Ein veganer Genuss ohne Gluten

  • Lavendelblüten-Orangen-Punsch
  • Randen-Lasagne mit Avocado-Kichererbsenmus
  • Süsskartoffel-Karottensuppe mit Steinpilzen und Trüffelöl
  • Weihnachts-Fettuccine – Shirataki Nudeln mit Kräuterpesto und Shiitakepilzen
  • Coco-Cotta mit Vanille-Himbeeren

1. Gang: Lavendel-Orangen-Punsch

(für 6 Personen)

Zutaten:

  • 1 ½ l Wasser
  • 1 EL Lavendelblüten
  • 1 Bio-Orange
  • ½ Vanillestange
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

Orange waschen und in Scheiben schneiden. Vanillestange längs aufritzen.

Alle Zutaten in einen hohen Topf geben und 20 Minuten leicht köcheln lassen.

Abseihen und servieren.

Tipp:

Der Punch schmeckt auch gut gekühlt als Erfrischungsgetränk.

2. Gang: Randen-Lasagne mit Avocado-Kichererbsenmus

(für 4 Personen)

Zutaten für die Kräuter-Chili-Vinaigrette:

  • 3 EL Bio Kräuter-Essig oder naturtrüber Apfelessig
  • 3 EL Zitronen-Olivenöl oder Olivenöl mit etwas fein geriebener Zitronenschale einer Bio-Zitrone
  • ½ TL Chilipaste

Alle Zutaten gut verrühren.

Zutaten für das Mus:

  • 2 reife Avocados
  • 100 g Kichererbsen gekocht
  • 1 TL naturbelassenes Salz
  • 1 TL Zitronenschale (Bio-Zitrone)
  • 1 TL Orangenschale (Bio-Orange)
  • 50 ml Sesamöl
  • 50 ml Olivenöl

Alle Zutaten im Mixer fein pürieren

Zutaten für die Lasagne:

  • 700 g Randen/Rote Bete
  • Sprossen z. B. Rettich- und Broccolisprossen
  • Gomasio

Zubereitung Lasagne:

Randen schälen und in sehr dünne Scheiben schneiden.

Auf 4 Tellern wie folgt schichten:

1 Randenscheibe, 1 EL Avocadomus, 1 Randenscheibe usw.

Mit Sprossen dekorieren und etwas Gomasio darüber streuen.

Mit der Chili-Vinaigrette beträufeln.

3. Gang: Süsskartoffel-Karottensuppe mit Steinpilzen und Trüffelöl

(für 4 Personen)

Zutaten für den Gemüsetee:

  • 1 Liter Wasser
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 Zwiebel grob zerteilt
  • ½ Fenchelknolle in Stücke geschnitten
  • 1 TL Misopaste

Alle Zutaten in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen und auf kleiner Hitze 30 Minuten leicht köcheln lassen. Das Gemüse abseihen und den Gemüsetee in einem Behälter auffangen.

Zutaten Süsskartoffel-Karottensuppe:

  • 650 g Süsskartoffeln
  • 4 Karotten
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Bertram (ein Hildegard-Gewürz) gemahlen
  • 1TL naturbelassenes Salz
  • Trüffelöl z. B. aus Olivenöl extra Vergine

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Zubereitung Süsskartoffel-Karottensuppe:

In einem hohen Topf das Kokosöl erwärmen.

Süsskartoffeln schälen, Karotten waschen und putzen. Beides in grosse Stücke schneiden und im Kokosöl 15 Minuten mit leichter Hitze dünsten. Dabei das Gemüse immer wieder wenden. Dann den Gemüsetee dazu giessen und weitere 15 Minuten köcheln lassen, bis die Süsskartoffeln weich sind. Gewürze und Salz dazugeben, mit einem Stabmixer pürieren bis eine cremige Suppe entsteht.

Zutaten Steinpilze:

  • 100 g Steinpilze getrocknet
  • 1 Scheibe Bio-Zitrone
  • 1 EL Kokosöl
  • 6 frische Salbeiblätter
  • ¼ TL Salz

Zubereitung Steinpilze:

Die Steinpilze in der doppelten Menge Wasser 30 Minuten einweichen.

Salbei waschen, trocknen und in Streifen schneiden.

Kokosöl in einer Pfanne erwärmen.

Steinpilze aus dem Wasser nehmen und leicht ausdrücken. Das Einweichwasser aufbewahren, wir brauchen es zur weiteren Verarbeitung!

Die Pilze zusammen mit dem Salbei und der Zitronenscheibe zum Kokosöl geben und 3 Minuten dünsten. Salz dazugeben und 5 EL Steinpilzwasser. Weitere 5 Minuten köcheln lassen. Dann die Pfanne auf die Seite stellen.

Die Suppe auf 4 Tellern aufteilen. Die Steinpilze darauf anrichten, mit Trüffelöl beträufeln.

4. Gang: Weihnachts-Fettuccine – Shirataki Nudeln mit Kräuterpesto und Shiitakepilzen

(für 4 Personen)

Zutaten für das Pesto:

  • ½ Bund Minze
  • ½ Bund Estragon
  • ½ Bund Koriander
  • 1 Bund Petersilie
  • ½ TL Salz
  • 100 ml Hanföl oder ein anderes hochwertiges Öl

Alle Zutaten im Mixer pürieren.

Zutaten Fettuccine:

  • 800 g Shirataki Fettuccine (Konjak Nudeln in Fettuccine-Form)
  • 200 g Shiitake-Pilze
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 1 El Kokosöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • ¼ TL naturbelassenes Salz
  • 1 rote Chilischote
  • Pinienkerne

Zubereitung Fettuccine:

Chilischote waschen, das Kernhaus entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden.

Kokosöl in einer Pfanne erwärmen. Rosmarinzweig, Getrocknete Tomaten, Shiitake Pilze und Salz dazugeben. 3 Minuten dünsten, dann mit etwas Steinpilzwasser (ca. 1 Tasse) weitere 5 Minuten köcheln lassen. Rosmarinzweig herausnehmen.

Die Shirataki Nudeln in ein Sieb geben und gründlich mit Wasser abbrausen. Dann in leicht sprudelndem Wasser 2 Minuten kochen, danach abseihen.

Die noch heissen Shirataki Nudeln mit dem Pesto mischen. Auf 4 Tellern anrichten, die Shiitake Pilze mit dem Sud darauf verteilen. Die Chiliwürfel und Pinienkerne nach Belieben darauf streuen.

Tipp:

Wenn die getrockneten Tomaten zu hart oder zu salzig sind, kann man sie in etwas Essigwasser 5 Minuten köcheln, danach herausnehmen und mit Wasser abbrausen.

Anstatt Shirataki Nudeln eigenen sich auch Nudelsorten aus Buchweizen, Teffmehl, Kichererbsen, Reis oder Linsen.

Das Pesto schmeckt auch gut mit anderen Kräutern wie Basilikum, Rucola oder Salbei. Je nach Geschmack kann man sich seine eigene Lieblings-Variation mixen.

5. Gang: Coco-Cotta mit Vanille-Himbeeren

(für 4 Personen)

Zutaten:

  • 600 ml Kokosmilch
  • 2 EL Kokosblütenzucker (oder nach Belieben)
  • 1 ½ gestrichene EL Agar Agar
  • 200 g Himbeeren gefroren
  • ½ Tasse Wasser
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • 3 Scheiben Bio-Orange
  • Getrocknete Blüten zum Dekorieren

Zubereitung:

Kokosmilch mit Kokosblütenzucker und Agar Agar zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen und auf die Seite stellen.

4 Panna-Cotta Förmchen mit Klarsichtfolie auslegen. Die Kokosmilchmischung einfüllen und kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Himbeeren mit den weiteren Zutaten kurz aufkochen lassen, dann zum Abkühlen auf die Seite stellen. Die Orangenscheiben vor dem Servieren herausnehmen.

Die feste Kokoscreme auf die vorbereiteten Teller stürzen. Mit einem Löffel die Vanille-Himbeeren darauf verteilen und mit den Blüten dekorieren.

Frohes Fest und guten Appetit!

Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit und Elfe Grunwald, Gourmetköchin für vegane und vegetarische Köstlichkeiten, die das Weihnachtsmenü für Sie entwickelt hat.

Ihr Fernstudium zur Ernährungsberaterin

Ihnen gefällt das Ernährungskonzept des Zentrums der Gesundheit? Sie möchten gerne detailliert wissen, wie Sie für sich und Ihre Familie eine rundum gesunde Ernährung gestalten können? Oder möchten Sie vielleicht Ihrem Berufsleben eine neue Perspektive geben und auch andere Menschen zu Themen rund um eine ganzheitliche Gesundheit beraten können?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie – die gesunde Ernährung und ein gesundes Leben lieben – in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr wissen möchten, dann erfahren Sie hier: mehr zum Fernstudium zur Ernährungsberaterin.



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal