Salate

Basischer Herbstsalat

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 28.06.2018
  • 0 Kommentare
Basischer Herbstsalat
© Anna Shepulova - Shutterstock.com

Bitterstoffe liegen bei gesundheitsbewussten Menschen wieder voll im Trend und davon hat der Radicchio jede Menge zu bieten. Seine Bitterstoffe unterstützen die Verdauung und aktivieren die Leber und Gallenblase ebenso wie die Bauchspeicheldrüse. Zudem tragen sie dazu bei, dass der Appetit auf Süsses auf ganz natürliche Weise auf ein gesundes Mass gezügelt wird.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

  • 1 Roma Salat
  • 1 kleiner Radicchio Salat
  • 1 mittelgrosse Karotte – schälen und fein reiben
  • 1 mittelgrosse Petersilienwurzel – schälen und fein reiben
  • 1 roter Apfel – waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • 1 Avocado – entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • 2 Schalotten – in feine Ringe schneiden
  • 12 Walnüsse – fein hacken

Für das Dressing

  • 1 Orange – entsaften
  • 1 Limette entsaften
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Walnussöl
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Yaconsirup (alternativ Kokosblütenzucker)
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Salatblätter waschen, in mundgerechte Stücke zupfen und trockenschleudern. Anschliessend in eine grosse Schüssel geben und die anderen Zutaten, ausser den Walnüssen, unterheben.

Das Dressing zubereiten und über den Salat geben. Gut vermengen, abschmecken und mit den gehackten Walnüssen bestreut servieren.

Tipp: Entfernen Sie die weissen Blattrippen des Radicchio Salates, denn dort sind die meisten Bitterstoffe gespeichert.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit