Suppen

Kartoffel-Weisskohl-Eintopf

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 19.06.2018
  • 0 Kommentare
Kartoffel-Weisskohl-Eintopf
© Sergiy Palamarchuk- shutterstock.com

Die gesundheitsfördernde Wirkung des Kohls liegt darin begründet, dass die enthaltenen Substanzen die körpereigenen Abwehrkräfte aktivieren, das Immunsystem stärken, Entzündungen im Körper abbauen und somit den gesamten Organismus in seinem Heilungsprozess unterstützen. Kohl in roher Form als Saft getrunken wirkt besonders positiv im Verdauungsbereich. Er wirkt Beschwerden entgegen, die mit einer zu hohen Körpertemperatur einhergehen, wie beispielsweise Entzündungen.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Eintopf

  • 500 g Weisskohl
  • 4 mittelgrosse Kartoffeln
  • 4 mittelgrosse Tomaten (geachtelt)

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 150 ml Wasser
  • 4 EL Ghee
  • 1/ 1/2 TL Salz
  • 1 TL Curcuma
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 3 Kapseln Kardamom
  • 3 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 1 EL frischen Ingwer (gerieben)
  • 1/2 TL Zucker

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Die Kartoffeln waschen, schälen und in grobe Würfel schneiden. Den Wirsing waschen, schneiden und abtropfen lassen.

Die Zimtstange, die Nelken und den Kardamom in einem Mörser fein vermahlen und beiseite stellen.

3 El Ghee in einem Topf bei mittlerer Flamme erhitzen und die Kartoffeln darin unter Rühren von allen Seiten anbraten. Haben sie ein leichte bräune erreicht, werden sie in eine Schüssel gefüllt und zur Seite gestellt.

Nun das restliche Ghee in dem Topf erhitzen und den Ingwer unter Rühren andünsten. Dann den Cayennepfeffer und das Curcuma dazugeben und kurz darin schwenken, bevor der Kohl ebenfalls dazugegeben wird. Etwa 3 Minuten lang weiterrühren, so dass sich die Gewürze gut mit dem Kohl vermischen.

Das Ganze mit dem Wasser ablöschen und die Kartoffeln und Tomaten dazugeben - Salz und Zucker ebenfalls.

Im abgedeckten Topf schmort das Gemüse bei kleiner Hitze so lange, bis die Kartoffeln weich sind.

Kurz vor dem Servieren werden die im Mörser gemahlenen Gewürze vorsichtig untergehoben.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren