Zentrum der Gesundheit
  • Linseneintopf in einer Schale serviert
15 September 2021

Indischer Linseneintopf

Mit diesem Rezept stellen wir dir den klassischen Linseneintopf in einer indischen Variante vor. Er ist fein-cremig, sehr würzig und mega lecker!

Rezeptentwicklung: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Linseneintopf

  • 80 g braune Linsen – über Nacht einweichen
  • 250 g Aubergine – in 1,5-cm-Würfel schneiden, mit Salz bestreuen und 15 Min. ziehen lassen
  • 130 g Knollensellerie – schälen und in 5-mm-Würfel schneiden
  • 100 g Tomaten – Strunk entfernen und in 1-cm-Würfel schneiden

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 900 ml Wasser
  • 150 ml Sojasahne (z. B. von Soyana)
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL fein geriebener Ingwer
  • 1 TL Yaconsirup
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • ½ TL Asafoetida*
  • 1/3 TL Kurkumapulver
  • 1/3 TL Kreuzkümmelpulver
  • 2 EL grob gehackter Koriander
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 506 kcal
Kohlenhydrate 40 g
Eiweiss 18 g
Fett 29 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 12 Stunden

1. Schritt

Für den Linseneintopf die über Nacht eingeweichten Linsen über einem Sieb abgiessen, gründlich spülen; dann in einem Topf mit 900 ml Wasser ansetzen und aufkochen. Die Linsen darin ca. 30 Min. weichköcheln.

2. Schritt

In der Zwischenzeit die Flüssigkeit aus den Auberginen drücken. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenwürfel darin ca. 5 Min. scharf anbraten. Dann auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben und zur Seite stellen.

3. Schritt

Die Pfanne mit dem restlichen Öl erneut erhitzen und darin den Sellerie und den Ingwer 3 - 4 Min. anbraten. Mit Koriander, Paprika, Kurkuma und Kreuzkümmel bestäuben, umrühren und mit Sojasahne ablöschen. Einmal aufkochen lassen, Tamari und Yacon einrühren und die Tomatenwürfel dazugeben.

4. Schritt

Sobald die Linsen weich sind, den Pfanneninhalt, die gebratene Aubergine und das Asafoetida zu den Linsen in den Topf geben, gut vermengen und nochmals aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Den Linseneintopf anrichten und mit Koriander bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit