Gemüsegerichte

Kartoffel-Okraschoten-Ragout

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 30.07.2019
Kartoffel-Okraschoten-Ragout
© ZDG/nigelcrane

Für dieses asiatische Ragout haben wir Okraschoten, Bohnen, Kartoffeln und Tomaten in einer cremigen Sauce zubereitet und mild-würzig abgeschmeckt. Ein einfaches, schnelles und sehr leckeres Gericht.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kartoffel-Okraschoten-Ragout

  • 300 g Kartoffeln, festkochend – schälen, in mundgerechte Würfel schneiden
  • 300 g Tomaten* – waschen, in 2-cm-Würfel schneiden
  • 150 g Okraschoten – waschen, schräg halbieren
  • 100 g grüne Bohnen – putzen, waschen, in 3-cm-Stücke schneiden

*Die Tomaten sollten süsslich (reif) sein! Sind sie eher säuerlich, können Sie den Yaconsirup auf 1 EL erhöhen.

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 120 ml Sojasahne
  • 4 EL Erdnussöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 TL Yaconsirup (ggf. 1 EL)
  • 1 Prise Zimt
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL grob geschnittener Koriander

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 20 Minuten

Das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen. Die Bohnen und die Okraschoten darin 3 Min. scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Den Ingwer und das Tomatenmark in die Pfanne geben und unter Rühren kurz rösten. Dann die Kartoffeln dazugeben, 2 Min. braten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Mit Tamari, Zimt und Yaconsirup würzen, die Pfanne abdecken und 7 Min. köcheln lassen.

Den Deckel abnehmen, dann die Sahne einrühren, die Tomatenwürfel, Okraschoten und Bohnen dazugeben und weitere 5 Min. köcheln lassen.

Das Kartoffel-Okraschoten-Ragout mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Koriander bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 564 kcal
  • Kohlenhydrate: 39 g
  • Eiweiss: 10 g
  • Fett: 39 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen