Nudelrezepte

Pilz-Ragout mit Dinkel-Spaghetti

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 25.03.2019
Pilz-Ragout mit Dinkel-Spaghetti
© ZDG/nigelcrane

Für dieses Pilzgericht werden die Pilze zusammen mit verschiedenen Gemüse in eine cremige Sauce gebettet und zu einem köstlichen Ragout verarbeitet.

Zutaten für 2 Portionen

Für Ragout und Spaghetti

  • 160 g Dinkel-Spaghetti (oder Pasta nach Wahl)
  • 200 g Champignons – in kleine Würfel schneiden
  • 150 g Blattspinat – waschen
  • 150 g Cherrytomaten – waschen, halbieren
  • 100 g Karotten – in kleine Würfel schneiden
  • 50 g Steinpilze – 15 Min. einweichen, dann abgiessen
  • 1 Selleriestange (125 g) – fein hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 80 g Mandelmus
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 Lorbeerblatt
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 EL fein geschnittener Oregano
  • 1 EL fein gehackter Thymian

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 35 Minuten

Das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin ca. 2 Minuten anbraten. Dann die Karotten und den Stangensellerie hinzufügen und mitbraten. Das Tomatenmark einrühren, die Steinpilze dazugeben und mit der Gemüsebrühe ablöschen.

Das Ganze mit Tamari, Edelhefeflocken, Salz und Pfeffer würzen, das Lorbeerblatt dazu geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Anschliessend die Cherrytomaten und den Thymian dazugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Zwischenzeitlich einen Topf mit Wasser aufkochen lassen, salzen und die Spaghetti darin al dente (bissfest) kochen. Dann über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

Nachdem das Ragout 10 Minuten geköchelt hat, das Mandelmus einrühren, den Oregano dazugeben und abschmecken. Das Lorbeerblatt entfernen, den Spinat unterheben und mit Olivenöl beträufeln.

Die Spaghetti auf zwei Teller verteilen, das Ragout darüber geben und servieren.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 771 kcal
  • Kohlenhydrate: 70 g
  • Eiweiss: 23 g
  • Fett: 39 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen