Hauptgerichte

Blumenkohl-Burger mit Joghurt-Dip

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 05.12.2018
  • 0 Kommentare
Blumenkohl-Burger mit Joghurt-Dip
© ZDG

Bei Gemüse-Burgern ist es nicht immer leicht, einen angenehmen Biss zu erzeugen, doch bei diesen Blumenkohl-Burgern ist es uns gelungen: Aussen herrlich knusprig und innen angenehm zart. Und auch geschmacklich überzeugen sie durch ihr aussergewöhnlich feines Aroma. Dazu tragen unter anderem die Kapern und die grünen Oliven bei.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Burger

  • 250 g Blumenkohl – waschen, putzen und grob reiben
  • 250 g Kartoffeln – waschen, schälen und grob reiben
  • 50 g Karotten – waschen, schälen und grob reiben
  • 15 g grüne, steinlose Oliven – klein hacken
  • 10 g Kapern – klein hacken
  • 30 g Haferkleie
  • 3 EL Kürbiskerne

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 7 EL Kokosöl
  • 1 Prise Muskatnuss
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 Stängel Rosmarin
  • 2 EL frisch gehackte Petersilie

Für den Dip

  • 300 g Sojajoghurt
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 5 Stängel Basilikum – waschen und fein hacken

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, Kochzeit ca. 20 Minuten

Eine Pfanne mit 2 EL Öl erhitzen. Blumenkohl, Kartoffeln, Karotten, Oliven, Kapern und den Rosmarinstängel darin ca. 10 Minuten anbraten, bis das Gemüse gar ist.

Dann die Hitze abschalten und Haferkleie und Kürbiskerne einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Petersilie abschmecken. Den Rosmarinstängel aus der Pfanne nehmen.

Die Masse kurz abkühlen lassen. Dann mit feuchten Händen 12 Kugeln formen und durch Flachdrücken in die typische Burger-Form bringen.

Dann das restliche Öl auf 2 Pfannen verteilen und diese erhitzen. Je 6 Burger darin von beiden Seiten etwa 10 Minuten braten, bis sie goldbraun sind.

In der Zwischenzeit alle Zutaten für den Dip verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und in ein Gefäss füllen.

Die Burger zusammen mit dem Joghurt-Dip servieren und dazu einen knackig-frischen Salat geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 644 kcal
  • Kohlenhydrate: 17 g
  • Eiweiss: 8 g
  • Fett: 60 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit