Backwaren

Dinkel Hot Dog-Brötchen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 03.04.2019
Dinkel Hot Dog-Brötchen
© ZDG

Selbst der beste vegane Hot Dog verliert an Geschmack, wenn das dazugehörige Brötchen nicht mundet. Daher haben wir ein Brötchen entwickelt, das sogar ohne Füllung sehr gut schmeckt. Es ist luftig-leicht und hat dennoch einen angenehmen Biss. Und zusammen mit dem Hot Dog schmeckt es einfach vorzüglich.

Zutaten für 4-5 Brötchen

Für die Hot Dog Brötchen

  • 300 g Dinkelmehl

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 70 ml Sojamilch + etwas Milch zum Bepinseln der Brötchenoberfläche
  • 1 EL Kokosöl
  • 3 EL weiche, vegane Margarine (z. B. Alsan)
  • 10 g Backpulver
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 TL Kristallsalz

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 25 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 12 Minuten

Den Backofen auf 200° C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bereitstellen.

Für die Hot Dog Brötchen das Mehl zusammen mit Sojamilch, Margarine, Öl, Backpulver und Salz in eine Küchenmaschine geben und 10-15 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Den Teig etwa 15 Minuten beiseite stellen, anschliessend aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche nochmals kräftig mit den Händen kneten.

Aus dem Teig 4-5 gleichgrosse Teiglinge abtrennen und mit den Händen zu Bällchen rollen. Dann auf die Arbeitsfläche legen und flach ausdrücken.

Schliesslich den Teig längs rollen und zu Hot Dog Brötchen formen. Auf das Backpapier legen und die Oberfläche mit der Milch gleichmässig einpinseln.

In den Backofen schieben und ca. 10-12 Minuten backen. Die Brötchen sind gar, wenn sie am Boden leicht Farbe bekommen haben und sich beim Klopftest hohl anhören.

Hier finden Sie die Zubereitung der Hot Dogs

Nährwerte pro Brötchen

  • Kalorien: 352 kcal
  • Kohlenhydrate: 26 g
  • Eiweiss: 12 g
  • Fett: 21 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen