Zentrum der Gesundheit
Maroni-Chinakohl-Gemüse mit Buchweizen-Bratlingen

Maroni-Chinakohl-Gemüse mit Buchweizen-Bratlingen

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit – Rezepte) – Maroni bestechen durch ihren intensiven und angenehm süsslichen Geschmack. Daher prägen diese beiden Geschmacksrichtungen auch dieses Gemüsegericht. Allerdings tragen die anderen Zutaten dazu bei, dass sie nicht in den Vordergrund treten. Stattdessen verbinden sich alle Geschmacksnuancen harmonisch miteinander, sodass ein sehr feines Gericht entstanden ist, zu dem die Buchweizenbratlinge ausgezeichnet harmonieren.

Zutaten und Zubereitung "Maroni-Chinakohl-Gemüse mit Buchweizen-Bratlingen"

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten – inkl. Koch-/Bratzeit

Zutaten für 2 Portionen:

Für das Gemüse:

  • 250 g gekochte Maroni
  • 200 g braune Champignons - waschen, putzen, in Viertel schneiden
  • 250 g Chinakohl – waschen, halbieren, längs schneiden
  • 900 ml Wasser
  • 2 EL Kokosöl
  • 4 EL Tamari
  • 1 EL frischen Ingwer – fein gerieben
  • 1 EL Tapiokamehl (geschmacksneutrale Stärke) mit 3 EL kaltem Wasser verrühren
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Für die Bratlinge:

  • 150 g Buchweizen – unter fliessendem Wasser gründlich spülen
  • 300 ml Wasser
  • 1 ½ EL Kokosöl
  • etwas Kristallsalz

Zubereitung:

Bratlinge:

Den Buchweizen in 300 ml kaltes Wasser geben, leicht salzen und ½ EL Kokosöl dazugeben. Den Topf abdecken und bei grosser Hitze aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und abgedeckt etwa 15-20 Minuten, ohne umzurühren, ganz leicht köcheln lassen.

Den Buchweizen zum Auskühlen aus dem Topf nehmen und mit den Händen aus der leicht ausgekühlten Masse gleichgrosse Burger formen.

Das restliche Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und von beiden Seiten kräftig anbraten.

Gemüse:

500 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, leicht salzen und den Chinakohl darin blanchieren, bis die Blätter weich sind. Dann über ein Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

Anschliessend das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, den Ingwer dazugeben, unter Rühren anschwitzen und mit Tamari ablöschen.

Die Champignons dazugeben, kurz anschwitzen, mit 400 ml Wasser aufgiessen und zum Kochen bringen. 2-3 Minuten köcheln lassen, dann die Maroni hinzufügen und weitere 3 Minuten darin erwärmen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Tapioka einrühren.

Den Chinakohl auf zwei Teller anrichten und das Maroni-Champignon-Gemüse darauf verteilen. Zusammen mit den Bratlingen servieren. 

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal