Zutaten für etwa 20 Bällchen

Für die Falafel

  • 200 g getrocknete Kichererbsen (alternativ 1 Dose, 400 g, gekochte Kichererbsen)
  • 120 g Rote Bete, gekocht
  • 100 g Blattspinat – waschen und trocknen
  • 100 g Kichererbsenmehl, ungeröstet
  • ½ Granatapfel – die Kerne ausklopfen
  • 30 g Zwiebel - grob hacken
  • 1 Knoblauchzehe - grob hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 200 ml Erdnussöl, hitzebeständig zum Ausbacken + 1 EL
  • 1 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 1 Bio- Zitrone – davon 2 EL Saft
  • ¾ TL Weinstein Backpulver
  • 1 TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Korianderpulver
  • ½ TL Ras el Hanout (orientalische Gewürzmischung)
  • 1 TL Kristallsalz und 1 Prise Pfeffer aus der Mühle

Für den Dip

  • 150 g Sojajoghurt Natur
  • 1 TL Zitronensaft + 1/3 TL -abrieb
  • 1 EL Korianderpulver
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 EL fein geschnittene Minze
  • 1 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 40 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten
  • Zieh-/Ruhezeit ca. 8 Stunden

Für die Falafel die Kichererbsen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen.

Am nächsten Tag das Einweichwasser abgiessen. Die Kichererbsen über einem Sieb spülen, dann wieder in den Topf geben, mit frischem Wasser bedecken und ca. 1 Std. weichkochen. Anschliessend über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

1 EL Erdnussöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln zusammen mit dem Knoblauch 3 Min. unter Rühren anbraten. Dann mit Kreuzkümmel, Koriander und Ras el Hanout bestäuben und kurz (!) mitbraten.

Den Topfinhalt zusammen mit den Kichererbsen und der roten Bete in 3 Etappen in einen Standmixer geben und grob pürieren. Anschliessend in eine Schüssel füllen, das Kichererbsenmehl und 1 EL Zitronensaft dazugeben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn keine Fritteuse zur Hand ist, eignet sich am besten ein Topf mit kleinem Durchmesser, der zu einem Drittel mit Öl gefüllt wird.

Während das Öl heiss wird, mit nassen Händen kleine Kugeln formen. Sobald das Öl eine hohe Temperatur erreicht hat (siehe Tipp), die Hitze reduzieren. Dann die Bällchen hineingeben und so lange frittieren, bis sie eine goldbraune Farbe angenommen haben.

In der Zwischenzeit für den Dip alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die frittierten Bällchen mit einem Schaumlöffel aus dem Öl nehmen und zum Abtropfen auf einen mit Küchenkrepp ausgelegten Teller legen.

Den Spinat auf einem grossen Teller verteilen, mit 1 EL Zitronensaft und 1 EL Olivenöl beträufeln; salzen, pfeffern und mit Granatapfelkernen bestreuen. Dann die Falafel-Kichererbsen-Bällchen darauf anrichten und zusammen mit dem Dip geniessen.

Dazu passt z. B. ein beliebiger Rohkostsalat.

Tipp: Mit einem Kochlöffelstiel lässt sich folgender Test machen: Stiel ins Fett tauchen. Wenn rund um den Stiel kleine Bläschen zu sehen sind, ist das Fett heiss genug. Die Temperatur sollte dann reduziert werden, damit die Bällchen nicht verbrennen.

Nährwerte pro Bällchen

  • Kalorien: 83 kcal
  • Kohlenhydrate: 6 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Fett: 5 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.