Zentrum der Gesundheit
  • Schoko-Porridge
  • Schoko-Porridge
    30 November 2021

    Schoko-Porridge mit Banane

    Ein cremiges, veganes Schoko-Porridge mit einem leckeren Topping aus Banane, Schokoraspeln, Mandelmus und Pekannüssen – ideal zum Frühstück oder für zwischendurch!

    Autor: Rahel

    Kostenlosen Newsletter abonnieren

    Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

    Zutaten für 2 Portionen

    Für das Schoko-Porridge

    • 100 g Vollkorn-Haferflocken, fein
    • 700 ml Hafermilch
    • 50 g Zartbitter Schokolade
    • 1 Banane
    • 2 EL Pekannüsse
    • 1 EL Erdnüsse, ungesalzen
    • 1 Prise Kristallsalz
    • 1 EL Erdnussmus – (selbermachen)
    • 1 TL Kakaopulver
    • 3 EL Yaconsirup
    Nährwerte pro Portion
    Kalorien 633 kcal
    Kohlenhydrate 90 g
    Eiweiss 13 g
    Fett 23 g

    Zubereitung

    Zeit für die Vorbereitung:
    Vorbereitungszeit 5 Minuten
    Koch-/Backzeit 15 Minuten

    1. Schritt

    100 g Haferflocken mit 700 ml Hafermilch in einem Topf aufkochen. Dann die Hitze reduzieren, einen Deckel gekippt auflegen und bei niedriger Temperatur 10 Min. köcheln lassen. Anschliessend den Herd ausschalten.

    Währenddessen die Schokolade hacken; die Banane in Scheiben schneiden; 2 EL Pekannüsse sowie 1 EL Erdnüsse grob hacken und fettfrei rösten.

    2. Schritt

    Dann 1 Prise Salz, 1 EL Erdnussmuss, 1 TL Kakaopulver sowie 3 EL Yaconsirup einrühren und die Hälfte der gehackten Schokolade unterheben.

    Das Porridge auf zwei Schüsseln verteilen und mit der restlichen gehackten Schokolade, den Bananenscheiben sowie den gerösteten Pekannüssen und Erdnüssen garniert servieren.

    Liebe Leserinnen und Leser,
    ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
    Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit