Zentrum der Gesundheit
  • Hirsepuffer mit Karotten und einer Chilisauce auf einem Teller
05 Dezember 2022

Würzige Hirsepuffer mit Karotten und Chilisauce

Unsere glutenfreien Hirsepuffer aus Karotten haben eine angenehme Würze und passen hervorragend zu der Chilisauce; dazu kannst du z. B. gebackene Karotten servieren.

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Hirsepuffer

  • 120 g Hirse
  • 500 g Karotten
  • 50 g Kichererbsenmehl
  • 40 g Kartoffelstärke
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 TL Currypulver
  • Kristallsalz und Pfeffer
  • Erdnussöl, hitzebeständig (zum Ausbacken)

Für die Chilisauce

  • 1 milde rote Chilischote
  • 3 EL Balsamico bianco
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL Tomatenmark
Nährwerte pro Portion
Kalorien 553 kcal
Kohlenhydrate 104 g
Eiweiss 16 g
Fett 5 g
Ballaststoffe 14 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Die Hirse gründlich mit heissem Wasser spülen und nach Packungsangabe garen.

In der Zwischenzeit für die Sauce die Chilischote entkernen und grob hacken. Dann zusammen mit 3 EL Balsamico bianco, 1 EL Yaconsirup und 1 EL Tomatenmark in einem Mixer fein pürieren; zur Seite stellen.

2. Schritt

Die Karotten schälen, fein reiben und in eine Schüssel geben. Dann die gekochte Hirse, 50 g Kichererbsenmehl, 40 g Kartoffelstärke, 1 TL Backpulver, 1 EL Tamari sowie 2 TL Curry dazugeben und gründlich vermengen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Masse zu 30 g Portionen teilen, mit feuchten Händen zuerst zu Kugeln formen, dann mit der Hand auf ca. 6 mm flachdrücken.

3. Schritt

Eine Pfanne mit reichlich Erdnussöl auf mittlere Stufe erhitzen und die Puffer beidseitig goldbraun ausbacken; zum Abtropfen auf einen grossen, mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.

Die Hirsepuffer anrichten und zusammen mit der Chilisauce servieren.

Tipp:

Dazu passt noch ein feiner Blattsalat.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit