Zentrum der Gesundheit
  • Linsencurry mit Spinat in einer Schüssel

Linsencurry mit Spinat und Minze

Dieses aromatische Curry mit grünen Linsen und Spinat erhält durch die Limettenblätter, die Minze und das Zitronengras ein herrlich erfrischendes Aroma!

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 3 Portionen

Für das Linsencurry

  • 150 g Belugalinsen
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 80 g Schalotten
  • 2 cm Ingwer
  • 3 Kaffir-Limettenblätter
  • 1 kleine rote Chilischote
  • 200 g Frühlingszwiebeln
  • Kokosöl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Blattspinat
  • 150 ml Kokosmilch
  • 1 kleine Zitrone
  • 2 TL Bio-Maisstärke
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Minze, geschnitten
  • 2 EL Koriander, gezupft
Nährwerte pro Portion
Kalorien 387 kcal
Kohlenhydrate 35 g
Eiweiss 17 g
Fett 16 g
Ballaststoffe 13 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Die Linsen über einem Sieb kalt spülen, in einen Topf mit gesalzenem Wasser geben und einmal aufkochen. Die Hitze reduzieren und 15 Min. köcheln lassen; über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit das Zitronengras in Ringe schneiden; die Schalotten halbieren und in Streifen schneiden; den Ingwer schälen und grob hacken; von den Limettenblättern die Stiele entfernen; die Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden; die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden; die Minze fein schneiden.

2. Schritt

Für das Curry einen Topf mit etwas Kokosöl erhitzen und die Zitronengrasringe mit den Schalottenstreifen und dem gehackten Ingwer 3 Min. dünsten. Mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen, die Kaffir-Limettenblätter dazugeben und 3 Min. köcheln lassen. Dann in einen Mixer giessen und fein pürieren.

Anschliessend zurück in den Topf geben, die Chiliringe, die Frühlingszwiebelringe sowie die abgetropften Linsen dazugeben und den Blattspinat unterheben. 150 ml Kokosmilch einrühren und 2 Min. aufkochen lassen. Von der Zitrone 1 EL Saft auspressen und ins Curry geben; die Minze unterheben. Dann 2 TL Maisstärke mit 2 EL Wasser verrühren, das Curry kurz aufkochen lassen und die Sauce damit abbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Minze unterheben; 2 EL Koriander zupfen.

Das Linsencurry anrichten und mit gezupftem Koriander garniert servieren.

Tipp:

Dazu passt ein Vollkorn-Basmatireis oder Fladenbrot.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit