Zentrum der Gesundheit
  • Herzhafter Orzo Eintopf mit schwarzen Bohnen
21 Dezember 2022

Herzhafter Orzo Eintopf mit schwarzen Bohnen

Dieses aromatische Eintopfgericht mit Orzo (kleinen Nudeln) ist ganz einfach zubereitet, da es die meiste Zeit selbst vor sich hin köchelt – ideal für den Alltag!

Rezeptentwicklung: Jannis

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Eintopf

  • 100 g rote Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 220 g schwarze Bohnen, aus dem Glas (netto)
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 200 g passierte Tomaten
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 90 g Orzo-Nudeln (auch als Risoni bekannt; oder andere Pasta nach Wahl verwenden)
  • 1 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 1 EL Sumach (orientalische Gewürzmischung)
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 EL frischer Thymian
Nährwerte pro Portion
Kalorien 494 kcal
Kohlenhydrate 82 g
Eiweiss 21 g
Fett 9 g
Ballaststoffe 12 g

Zubereitung

Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein würfeln. Die schwarzen Bohnen über einem Sieb abgiessen, spülen und abtropfen lassen.

Dann einen Topf mit Olivenöl erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel dazugeben und 5 - 6 Min. dünsten. Mit 200 g passierten Tomaten ablöschen, 800 ml Gemüsebrühe einrühren, die schwarzen Bohnen und die Orzo-Nudeln dazugeben. Mit 1 TL Paprikapulver, 1 EL Sumach sowie mit Salz und Pfeffer würzen und einmal aufkochen. Dann die Hitze reduzieren und 10 - 15 Min. leicht köcheln lassen, bis die Pasta al dente gegart ist.

2. Schritt

Von der Zitrone½ TL Schale abreiben und etwas Saft auspressen; 1 EL Thymian zupfen. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb und -saft abschmecken.

Schliesslich den Eintopf anrichten und mit gezupftem Thymian bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit