Zentrum der Gesundheit
  • Weisse Bohnen in Tomatensauce Rezept
30 März 2022

Weisse Bohnen in Tomatensauce

Diese aromatischen weissen Bohnen in Tomatensauce schmecken hervorragend! Sie sind ganz einfach zubereitet, daher unbedingt testen.

Autor: Deniz

Zutaten für 2 Portionen

Für die Weissen Bohnen

  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 3 Frühlingszwiebeln – den weissen und grünen Teil separat in Ringe schneiden
  • 1 TL Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 400 g geschälte Tomaten, aus der Dose
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 schwarze Knoblauchzehen, fermentiert
  • 400 g weisse Bohnen, aus dem Glas – abspülen und abtropfen lassen
  • 1 EL Yaconsirup
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 425 kcal
Kohlenhydrate 36 g
Eiweiss 18 g
Fett 22 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 45 Minuten

1. Schritt

Als Erstes die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die weissen Frühlingszwiebelringe kurz andünsten. Dann 1 TL Tomatenmark einrühren, kurz mitdünsten und mit 300 ml Gemüsebrühe ablöschen.

3. Schritt

Die geschälten Tomaten dazugeben und mit einem Pfannenheber grob hacken. Dann je 2 Thymian- und Rosmarinzweige in die Sauce geben, den schwarzen Knoblauch dazugeben und 30 Min. köcheln lassen.

4. Schritt

Anschliessend die abgetropften Bohnen dazugeben, 1 EL Yaconsirup einrühren und weitere 15 Min. köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen, die Thymian- und Rosmarinzweige entfernen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5. Schritt

Den Pfanneninhalt in einer Schüssel anrichten, die grünen Frühlingszwiebelringe unterheben und servieren.

6. Schritt

Geniesse dazu z. B. einen feinen Basmatireis.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit