Zentrum der Gesundheit
  • Rohkost-Pappardelle aus Zucchini an Tomatensauce
15 März 2022

Rohkost-Pappardelle aus Zucchini an Tomatensauce

Für dieses Gericht haben wir Zucchini in zarte Rohkost-Pappardelle verwandelt und mit einer aromatischen Tomatensauce versehen. Servierbereit in nur 15 Minuten!

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Zucchini-Pappardelle

  • 500 g Zucchini – mit einem Sparschäler in breite Streifen schneiden
  • Kristallsalz

Für die Tomatensauce

  • 400 g Tomaten – Strunk entfernen und grob kleinschneiden
  • 100 g getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten
  • 50 g gekeimte Sonnenblumenkerne
  • 4 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 Medjool Dattel
  • 2 EL Edelhefeflocken
  • ½ milde rote Chili – entkernen und in Ringe schneiden
  • 1 kleine Knoblauchzehe (optional) – schälen
  • 1 EL fein geschnittenes Basilikum + 2 Blätter für die Deko
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Für den Nuss-Parmesan

  • 3 EL Pinienkerne
  • 2 EL Edelhefeflocken
Nährwerte pro Portion
Kalorien 635 kcal
Kohlenhydrate 14 g
Eiweiss 8 g
Fett 54 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Minuten

1. Schritt

Die Zucchinischeiben leicht salzen und zur Seite stellen.

2. Schritt

Die Pinienkerne und die Edelhefeflocken für den Nussparmesan in einen Mörser geben, fein verreiben und zur Seite stellen.

3. Schritt

Alle Zutaten für die Sauce – ausser das Basilikum – in einen Mixer geben und fein pürieren. Dann das Basilikum dazugeben und nur ganz kurz (!) mixen, sonst wird das Basilikum bitter. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Die Zucchini-Pappardelle auf zwei tiefe Teller verteilen. Die Tomatensauce darüber geben, mit dem Nuss-Parmesan bestreuen und mit je 1 Basilikum-Blättchen garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit