Zentrum der Gesundheit
  • Sauerkraut Pilze
05 Oktober 2023

Sauerkraut mit Maronen, Pilzen und Reis

Mit diesem würzigen Rezept wirst du das Sauerkraut von einer ganz neuen Seite kennenlernen – daher unbedingt probieren.

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Sauerkraut

  • 200 g Vollkorn-Basmatireis – über einem Sieb gründlich spülen
  • 150 g Sauerkraut, roh – über einem Sieb kurz spülen und mit den Händen kräftig ausdrücken
  • 100 g Maronen TK – auftauen und halbieren
  • 100 g braune Champignons – putzen und in Scheiben schneiden
  • 2 EL gehackte Erdnüsse – fettfrei rösten

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 100 ml Wasser
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • ½ TL Kurkumapulver
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 635 kcal
Kohlenhydrate 107 g
Eiweiss 14 g
Fett 15 g

Zubereitung

Drucken
Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Für das Sauerkraut als Erstes den Reis zusammen mit Kurkuma und etwas Salz nach Packungsangabe garen.

2. Schritt

3 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze zusammen mit dem Ingwer darin 3 Min. anbraten. Dann Sauerkraut und Maronen dazugeben und 3 Min. mitbraten. Mit Tamari, Salz und Pfeffer würzen, mit 100 ml Wasser ablöschen und 2 - 3 Min. kochen lassen, bis das Wasser verdampft ist.

3. Schritt

Dann Yacon einrühren, den gegarten Reis unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken; bei Bedarf noch etwas Yacon dazugeben.

4. Schritt

Das Sauerkraut mit den gerösteten Erdnüssen und der Petersilie bestreut servieren.

Unser Hinweis:

Wir würden uns über deinen Besuch bei unserer Online-Kochschule sehr freuen! Hier findest du alle Kochkurse und weitere Informationen: www.vegane-kochschule.online/s/vegane-kochschule

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit