Zentrum der Gesundheit
  • Kartoffeln und Rosenkohl
05 Januar 2022

Kartoffeln und Rosenkohl in cremiger Sauce

Rosenkohl ist zwar für viele ein typisch europäisches Gemüse, doch es schmeckt es auch asiatisch angehaucht, in einer cremigen Kokosmilchsauce, ausgezeichnet. Ein schnelles, einfaches Gericht, das geschmacklich überzeugt.

Autor: Ben
Kommentare

Zutaten für 2 Portionen

Für Kartoffeln und Rosenkohl

  • 400 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 500 g Rosenkohl
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 500 ml Wasser
  • 15 Kaffir-Limettenblätter
  • 3 TL Kartoffelstärke, gestrichen
  • 150 ml Kokosmilch
  • 4 EL Tamari (Sojasauce)
  • 4 EL Edelhefeflocken
Nährwerte pro Portion
Kalorien 453 kcal
Kohlenhydrate 51 g
Eiweiss 16 g
Fett 19 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Die Kartoffeln schälen und in 1,5-cm-Würfel schneiden; den Rosenkohl vierteln; den Ingwer reiben.

Eine Pfanne mit 3 EL Erdnussöl erhitzen und die Kartoffelwürfel ca. 3 Min. anbraten. Dann die Rosenkohlviertel und den geriebenen Ingwer 3 Min. unter Rühren mitbraten; dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 500 ml Wasser ablöschen, einmal aufkochen, 15 Limettenblätter dazugeben und 5 Min. kochen lassen.

2. Schritt

Dann 150 ml Kokosmilch, 4 EL Tamari und 4 EL Edelhefeflocken einrühren und nochmals aufkochen. Währenddessen 3 TL Kartoffelstärke mit 3 EL Wasser verrühren, die Sauce mit der angerührten Stärke abbinden und weiterkochen lassen, bis sie schön cremig ist.

Den Topf vom Herd nehmen und die Limettenblätter entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken; anrichten und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit