Zentrum der Gesundheit
  • Kartoffelpüree
22 März 2022

Kartoffelpüree mit Endiviensalat und Oliven

Kartoffelpüree lässt sich vielfältig verfeinern: Zum Beispiel mit knackigem Endiviensalat, Oliven und gerösteten Zwiebelringen – so kann auch der altbekannte Klassiker noch überraschen!

Autor: Nikola

Zutaten für 4 Portionen

Für das Kartoffelpüree

  • 500 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 150 g Zwiebeln
  • 200 g Endiviensalat
  • 50 g grüne Oliven, entsteint
  • Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 - 2 EL Dinkelmehl, hell
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • 20 g Margarine – (selbermachen)
  • 1 EL Petersilie
Nährwerte pro Portion
Kalorien 194 kcal
Kohlenhydrate 27 g
Eiweiss 5 g
Fett 6 g
Ballaststoffe 5 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Die Kartoffeln schälen und in 2-cm-Würfel schneiden. Dann in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, salzen und einmal aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und 20 - 25 Min. weichköcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln in feine Ringe schneiden; den Endiviensalat in 1-cm-Streifen schneiden und die Oliven halbieren.

2. Schritt

Eine kleine Pfanne mit etwas Olivenöl auf mittlere Stufe erhitzen. Währenddessen die Zwiebelringe in eine Schüssel geben und mit 1 - 2 EL Mehl vermengen. Dann in die Pfanne geben langsam von beiden Seiten goldbraun braten; auf einem Teller zur Seite stellen.

Die weichgekochten Kartoffeln über einem Sieb abgiessen und kurz abtropfen lassen. Dann mit einer Gabel grob zerdrücken, die halbierten Oliven und die Endiviensalat-Streifen unterheben; mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskatnusspulver würzen. Dann 1 EL Olivenöl und 20 g Margarine einrühren und nochmals würzig abschmecken; die Petersilie hacken.

Kartoffelpüree anrichten, mit den gebratenen Zwiebelringen und gehackter Petersilie garnieren und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit