Zentrum der Gesundheit
  • Kartoffelpüree mit Maronen
29 September 2021

Kartoffelpüree an Maronensauce

Kartoffelpüree an einer herrlich leichten Maronensauce – eine perfekte Kombination, die geschmacklich begeistert und wunderbar in die kalte Jahreszeit passt.

Rezeptentwicklung: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kartoffelpüree und die Maronen

  • 600 g Kartoffeln, mehligkochend – schälen und würfeln
  • 1 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 1 EL Aceto Balsamico
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Tamari (Sojasahne)
  • 2 TL Kartoffelstärke – mit 3 EL Wasser verrühren
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 200 g Maronen, gekocht
  • 150 ml Hafersahne
  • 2 Prisen Muskatnusspulver
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
Nährwerte pro Portion
Kalorien 576 kcal
Kohlenhydrate 91 g
Eiweiss 9 g
Fett 17 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

As Erstes die Kartoffelwürfel in gesalzenem Wasser weichkochen.

2. Schritt

In der Zwischenzeit für die Sauce einen Topf mit 1 EL Erdnussöl erhitzen. 1 EL Kokosblütenzucker und 1 EL Balsamico einrühren, mit 200 ml Wasser ablöschen und 2 EL Tamari dazugeben. Dann die angerührte Kartoffelstärke einrühren und einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, 200 g Maronen in die Sauce geben und nochmals aufkochen lassen.

3. Schritt

Sobald die Kartoffelwürfel gar sind, das Wasser abgiessen und die Kartoffeln stampfen.

4. Schritt

Einen weiteren Topf mit 150 ml Hafersahne erwärmen, mit 2 Prisen Muskat, Salz und Pfeffer würzen und aufkochen lassen. Die gestampften Kartoffeln in den Topf geben, mit der Sahne vermengen und abschmecken.

5. Schritt

Das Kartoffelpüree zusammen mit der Maronensauce anrichten und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit