Nudelrezepte

Spaghetti Mediterrane Art

  • Autor: BB
  • aktualisiert: 06.12.2018
  • 0 Kommentare
Spaghetti Mediterrane Art
© ZDG

Bei diesem Rezept handelt es sich um ein besonders feines Nudelgericht, denn Oliven und Kapern verleihen der Sauce ein einzigartiges Aroma. Sie ist fein-würzig, angenehm pikant und dennoch keineswegs dominant. In Verbindung mit den anderen Zutaten entwickelt sich ein harmonischer Geschmack, der uns begeistert hat. Lassen auch Sie sich begeistern!

Zutaten für 2 Portionen

  • 150 g Vollkorn Dinkelspaghetti (alternativ Bandnudeln o.ä.)
  • 400 g mittelgrosse, aromatische Strauchtomaten – waschen, häuten, vierteln, Strunk entfernen und in Würfel schneiden
  • 8 schwarze, entsteinte Oliven – halbieren
  • 2 EL Kapern aus dem Glas – gut abtropfen lassen
  • 1 Knoblauchzehe – schälen und pressen
  • ½ rote Chilischote – halbieren, Kerne entfernen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 Liter Wasser (für die Nudeln)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Tamari
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 TL Kokosblütenzucker (optional)
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1/2 Bund Basilikum – die Blätter waschen, trocknen und in feine Streifen schneiden

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 25 Minuten

Das Nudelwasser zum Kochen bringen, salzen und die Spaghetti nach Packungsangabe bissfest kochen. Ab und zu umrühren. Dann über ein Sieb abgiessen, zurück in den Topf geben und abgedeckt warmhalten.

In der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Chili, Oliven und Kapern darin anschwitzen. Die Tomaten dazugeben und mit andünsten. Salzen, pfeffern und mit Zucker betreuen. Kurz verrühren und mit Tamari ablöschen.

Dann die gegarten und gut abgetropften Nudeln unter den Pfanneninhalt heben. Mit Salz, Pfeffer und einem Spritzer Zitronensaft abschmecken und das Basilikum unterheben.

Portionsweise auf Tellern anrichten und servieren.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit