Hauptgerichte

Gemüsepfanne mit Paprika und Zucchini

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 29.07.2018
  • 0 Kommentare
Gemüsepfanne mit Paprika und Zucchini
© ZDG

Paprika sind nicht nur gesund, weil sie nahezu keine Kalorien haben, sondern Paprika enthalten grössere Mengen an Kalium, Magnesium, Zink und Calcium.

Zutaten

Für die Pfanne

  • 1 gelbe Paprika
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Stange Lauch
  • 2 Tomaten
  • 250 g Kartoffeln, gekocht (vom Vortag)

Flüssige Zutaten und Gewürze

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten, Kochzeit ca. 25 Minuten

Paprika, Zucchini und Lauch in feine Streifen schneiden. Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne oder im Wok erhitzen. Paprika, Zucchini und Lauch unter ständigem Rühren dazugeben und leicht andünsten (al dente). Die Gemüsemischung evtl. mit etwas Wasser ablöschen. Nun die Kartoffeln, Kräutersalz, Kurkuma und den weißen Pfeffer dazugeben. Ganz zum Schluss die Tomatenwürfel mit dem Basilikum und/oder klein geschnittenem Rukola untermischen.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit