Gemüsegerichte

Chili mit Tofu

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 14.09.2006
  • 0 Kommentare
Chili mit Tofu
© Distrikt 3 – Shutterstock.com (Abb. ähnlich)

Kidneybohnen stellen eine ausgezeichnete Eiweissquelle dar, enthalten jede Menge Ballaststoffe und sind eine ausgezeichte Quelle zur Deckung des Folsäure-Bedarfs. Aufgrund ihrer Nähr- und Vitalstoffzusammensetzung weisen Kidneybohnen eine Vielzahl gesundheitsfördernder Eigenschaften auf. Insbesondere zur Krebsprophylaxe ist der Verzehr von Kidneybohnen sehr zu empfehlen.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Chili

  • 250 g Räuchertofu
  • 100 g Kidneybohnen getrocknet
  • 1 kleines Glas Mais
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln
  • 2 grosse Tomaten
  • 1 rote Paprikaschote

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 2 EL Olivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 - 2 TL Gemüsebrühe (hefefrei)
  • Paprikapulver
  • Chilipulver
  • Kristallsalz

Zubereitung

Die Bohnen gründlich waschen und in reichlich Wasser zwölf Stunden einweichen. Anschliessend dasWasser abgiessen und die Bohnen nochmals gut abspülen.

300 ml Wasser zum Kochen bringen und die Bohnen darin etwa 50 - 60 Minuten garen.

In der Zwischenzeit den Tofu mit einer Gabel zerbröseln; die Tomaten waschen, vom Stielansatz befreien und achteln; die Paprikaschote waschen, entkernen und in 2 cm grosse Würfel schneiden; den Mais unter fliessendem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen; die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin anbraten und nach einigen Minuten Knoblauch, Paprika, Tofu und Tomaten zugeben.

Das Gemüse mit der Gemüsebrühe und den anderen Gewürzen pikant abschmecken.

Nach 10 Minuten die gegarten Bohnen und den Mais unterheben, den Herd abschalten und 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen.

Vor dem Servieren nochmals abschmecken.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit