Zentrum der Gesundheit
Mung Dal mit Gemüse

Mung Dal mit Gemüse

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Mungbohnen sind ein idealer Eiweiss-Spender, daher stellen sie in der ayurvedischen Küche eine der wichtigsten Proteinquellen dar. Dal wirkt mit anderen Eiweissquellen (z.B. Fleisch, Nüssen etc.) synergetisch, was dazu führt, dass das verwertbare Protein einer Mahlzeit um bis zu 40 Prozent erhöht wird.

Zutaten und Zubereitung "Mung Dal mit Gemüse"

Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten - inklusive Kochzeit

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 g Mung-Dal
  • 1,5 Ltr. Gemüsebrühe
  • 500 g frisches Gemüse der Saison - in kleine Würfel schneiden
  • 1 Stange Zimt - in 3 Stücke brechen
  • 3 mittelgrosse Lorbeerblätter
  • 2 TL Kurkuma
  • 1 EL Ghee
  • 1 EL Ghee
  • 2 getrocknete Chilis - im Mörser zermahlen (einen Teil der Samen vorher entfernen, falls es nicht ganz so scharf sein soll)
  • 2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/4 TL Asafötida
  • 1 EL frischer Ingwer - fein gerieben
  • 2 EL gehackte Korianderblätter

Zubereitung:

Den Dal unter fliessendem Wasser gründlich waschen und abtropfen lassen.

Gemüsebrühe, Lorbeerblätter und Zimt in einem grossen Topf aufkochen lassen und den Dal in die kochende Brühe geben.
Sobald die Gemüsebrühe erneut aufkocht, den Deckel schräg auflegen, die Flamme kleiner stellen und 20 Minuten leicht köcheln lassen. Ab und zu den Schaum abschöpfen.

1 EL Ghee, das geschnittene Gemüse und Kurkuma in den Topf geben, den Deckel wieder schräg auflegen und auf gleicher Flamme weiterkochen lassen, bis das Gemüse weich und der Dal gar ist. Anschliessend den Topf vom Herd nehmen.

In der Zwischenzeit bereiten Sie die Gewürze vor:

1 EL Ghee in einer kleinen Pfanne erhitzen. Kreuzkümmel und Chilis unter Rühren erhitzen. Nach etwa 10-15 Sekunden den geriebenen Ingwer und die Asafötida hinzufügen und einige Sekunden weiterrühren.

Anschlliessend die Gewürzmischung zum Dal geben und sofort den Topfdeckel ganz auflegen, denn die heissen Gewürze können den Dal zum Zischen bringen.

Den Dal noch 5 Minuten abgedeckt ziehen lassen, bevor er mit dem Koriander bestreut serviert wird.

Dieses Gericht passt ausgezeichnet zu Reis oder Fladenbrot.
 



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal