Zentrum der Gesundheit
  • Chlorella
10 min

Chlorella - Die unterschätzte Mikroalge

Was ist Chlorella eigentlich genau und was macht die Mikroalge so besonders? Die Antwort auf diese Fragen wollen wir Ihnen mit diesem Artikel geben. Soviel vorab: Die Mikroalge Chlorella ist in vielerlei Hinsicht ein interessantes Lebensmittel, das sich in Forme einer Nahrungsergänzung in vielen Situationen einsetzen lässt, z. B. zur begleitenden Entgiftung, zur Optimierung der Nährstoffversorgung, aber auch bei manchen ganz bestimmten Erkrankungen.

Fachärztliche Prüfung: Gert Dorschner
Aktualisiert: 14 Dezember 2023

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Chlorella – Die Mikroalge

Der Name Chlorella stammt aus dem lateinischen und bedeutet so viel wie "kleines, junges Grün". Der bekannteste Vertreter der Süsswasseralge Chlorella ist die Chlorella vulgaris.

Früher unterschied man diese von der Chlorella pyrenoidosa. Im Jahr 1992 jedoch hat sich bereits gezeigt, dass es Chlorella pyrenoidosa als Art nicht gibt. Unter dem inzwischen veralteten Begriff wurden seinerzeit lediglich Arten und Stämme ganz verschiedener Algengruppen zusammengefasst, die bei näherer Betrachtung nicht einmal alle zur Chlorella-Familie gehörten.

Chlorella-Algen verfügen – im Gegensatz zur Spirulina und AFA-Alge – über einen Zellkern, der sie als Mikroalge auszeichnet, während die beiden anderen zu den Cyanobakterien gehören (obwohl auch sie häufig als Mikroalgen bezeichnet werden).

Chlorella – enorm anpassungsfähig und bestens erforscht

Bei der Chlorella-Alge handelt es sich um mikroskopisch winzig kleine und sehr komplexe Einzeller, die zu den hochentwickelten Lebewesen zählen. Obwohl sie mit blossem Auge nicht erkennbar sind verfügen sie über unvorstellbare Kräfte, die ihnen das Überleben seit mehr als zwei Millionen Jahren ermöglichen – sämtlichen Veränderungen ihrer Lebensbedingungen und allen anderen Widrigkeiten zum Trotz.

Das ist wahrscheinlich ein wesentlicher Grund dafür, dass die Chlorella für die Wissenschaft derart interessant ist, dass sie heute zu den am besten erforschten Organismen zählt. So verwundert es auch nicht, dass eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien zur Verfügung steht, die die unzähligen gesundheitlichen Wirkungen der Chlorella-Alge belegen.

Aufgebrochene Zellwände bieten keine merklichen Vorteile

Die Zellwand der Chlorella-Alge setzt sich aus drei Schichten zusammen und man glaubte einst, dass diese vom menschlichen Organismus nicht verdaut werden könnten. Folglich wurde der Kauf von Chlorella mit aufgebrochenen Zellwänden empfohlen, weil dies die Bioverfügbarkeit der enthaltenen Stoffe verbessere.

Inzwischen weiss man aber, dass die Bioverfügbarkeit von Chlorella ohne aufgebrochene Zellwände nur geringfügig schlechter ist, so dass man sich den Aufwand des Aufbrechens sparen kann bzw. als Verbraucher auf die meist preiswerteren Produkte ohne aufgebrochene Zellwand zurückgreifen kann.

Keine Pflanze enthält mehr Chlorophyll

Die tiefgrüne Farbe hat die Chlorella ihrem ausserordentlich hohen Chlorophyllgehalt zu verdanken, der in dieser Konzentration bislang noch bei keiner einzigen anderen Pflanze gemessen werden konnte. Chlorophyll wird auch als das "grüne Blut" der Pflanzen bezeichnet, da es von seiner chemischen Struktur fast identisch mit dem menschlichen Blutfarbstoff Hämoglobin ist. Daher gibt es keinen besseren Nährstoff für unser Blut als Chlorophyll.

In Verbindung mit organischen Mineralien sorgt Chlorophyll dafür, dass unser Blut sauber, mineralstoffreich und vital ist. Nur in diesem Idealzustand kann das Blut sämtliche Körpergewebe optimal ernähren und gesund erhalten. Dieser Fakt lässt bereits erahnen, welchen hohen Stellenwert Chlorophyll für unsere physische und psychische Gesundheit hat. Generell gilt, je höher der Chlorophyllanteil eines Lebensmittels ist, umso grösser ist gleichzeitig auch sein gesundheitlicher Nutzen.

Chlorophyll zum Schutz der Leber

Die unübertroffenen Chlorophyll-Mengen der Chlorella sind insbesondere für die Leber von immenser Bedeutung, denn sie schützen die Leberzellen vor den unzähligen Giften, die tagtäglich in den Körper gelangen. Ganz gleich, ob es sich um mit Spritzmitteln belastete Lebensmittel, um Zahngifte, Schimmelpilze, Umweltgifte oder andere chemisch toxische Verbindungen handelt – Chlorophyll entgiftete sie alle und sorgt dafür, dass sie schnellstmöglich über den Darm ausgeschieden werden.

So wirkt das Chlorophyll der Chlorella-Alge

Chlorophyll erhöht den Schutz sowie die Regenerationsfähigkeit jeder einzelnen Körperzelle. Auf diese Weise verlängert sich deren Lebensdauer, so dass der Alterungsprozess spürbar verlangsamt wird.

Chlorophyll stärkt überdies das Kreislaufsystem ebenso wie das Verdauungssystem. Aufgrund seiner stark basischen Wirkung trägt Chlorophyll ausserdem zur Wiederherstellung eines ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalts bei. Ferner schützen die antioxidativen Kräfte des Chlorophylls den Körper vor den Auswirkungen freier Radikale, so dass Entzündungsprozesse unterbunden und dem Entarten von Zellen (Krebs) entgegengewirkt werden kann. Auch im Darm wirkt Chlorophyll und schützt dort vor Krebs, indem es sich mit krebserregenden Giftstoffen zu einem unlöslichen Konglomerat verbindet, das schliesslich über den Stuhl ausgeschieden werden kann ( 1 ).

Chlorophyll hat noch viele weitere gesundheitsfördernde Wirkungen mehr auf unseren Organismus:

  1. Es stimuliert die Bildung roter Blutkörperchen und trägt zur Blutreinigung bei.
  2. Es erhöht den Sauerstoffanteil im Blut und verbessert die Zellatmung.
  3. Es aktiviert den Stoffwechsel.
  4. Es schützt die Zellwände vor enzymatischer Zerstörung eindringender Bakterien.
  5. Es normalisiert die Absonderung der Verdauungssäfte.
  6. Es unterstützt sämtliche Heilungsprozesse.
  7. Es wirkt harmonisierend und fördert die innere Gelassenheit.

Die Chlorella Extrakte CGF und CVE

Die Essenz der Chlorella-Alge gibt es in zwei Extrakten: CGF (Controlled Growth Factor) und CVE (Chlorella Vulgaris Extrakt).

Diese einzigartigen Nährstoffkonzentrate beinhalten viele wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe in stark verdichteter Form sowie Glykoproteine – eine komplexe Verbindung bestimmter Kohlenhydrate mit speziellen Aminosäuren – die aufgrund ihrer stark entgiftenden Wirkung die Wiederherstellung der Gesundheit hervorragend unterstützen können. Ihren unverwechselbaren hohen ernährungsphysiologischen Wert hat Chlorella nicht zuletzt diesen konzentrierten Essenzen zu verdanken.

Unsere gesamten Körperzellen sind rund um die Uhr aktiv und nicht selten arbeiten sie bis zur totalen Erschöpfung. Je beanspruchter sie sind, umso mehr adäquate Unterstützung benötigen sie bei der Energiegewinnung, beim Aufbau neuer Körperzellen sowie für sämtliche anfallenden Reparaturarbeiten. CGF und CVE liefern genau diese Unterstützung – und zwar in Form eines ausserordentlich praktischen Baukastenprinzips. Die aufgrund der Überbeanspruchung fehlenden Bausteine (Kohlenhydrate, Fette, Proteine) können mittels der Extrakte ganz individuell hergestellt und gezielt eingesetzt werden. Wo immer es an Unterstützung mangelt – CGF und CVE lösen das Problem. Wie bei einem (General-) Schlüssel-Schloss-Prinzip passen diese Extrakt-Bausteine einfach überall. Aus diesem Grund sind sie als Soforthilfe für die Gesunderhaltung des Körpers von unschätzbarem Wert.

So wirken CGF und CVE

Die stark verdichteten und extrem bioverfügbaren Extrakte unterstützen aufgrund ihrer individuellen Einsatzmöglichkeiten den Körper und das Gehirn auf vielfältige Weise. Sie unterscheiden sich in ihrer Wirkung kaum voneinander. Dennoch haben beide Extrakte ihre Wirkungsschwerpunkte. Beim CGF liegen sie eher in der Unterstützung der kindlichen Entwicklung (physisch und psychisch) sowie in der Rehabilitation nach Unfällen oder Operationen. Das CVE hat sich besonders bei übermässigem Stress, zum Zwecke der Entgiftung sowie bei Krebserkrankungen hervorgetan.

  1. Sie aktivieren die Stimulation der Makrophagen (Fresszellen) und aktivieren die T-Lymphozyten (vernichten infizierte und entartete Zellen) zur Stärkung des Immunsystems.
  2. Sie können den Organismus im Kampf gegen Tumorerkrankungen wirksam unterstützen.
  3. Sie tragen zu einem gesunden Zellwachstum bei.
  4. Sie beschleunigen die Zellreparatur, was dem Alterungsprozess entgegenwirkt.
  5. Sie optimieren die Leberzellfunktion.
  6. Sie schützen die Leber bei toxischer Belastung.
  7. Sie stabilisieren das natürliche Gleichgewicht der Darmflora.
  8. Sie verbessern die Gedächtnisleistung bei Demenz.

Hinweis

CGF und CVE sind als Essenzen auch separat erhältlich. Allerdings ist hier zu berücksichtigen, dass die weitaus grösste Wirkung der Extrakte im Verbund mit der komplexen Nähr- und Vitalstoffvielfalt der Chlorella-Alge erzielt wird. Daher sollte sie generell zusätzlich als Basis-Nahrungsergänzung eingenommen werden.

Chlorella und ihr Entgiftungskollektiv

Chlorella zeichnet sich durch eine Fülle an entgiftenden Inhaltsstoffen aus. Neben dem bereits eingehend beschrieben Chlorophyll enthält die Alge einen einzigartigen Mix aus zellschützenden und entgiftenden Carotinoiden (z.B. Lycopin), Glycoproteinen (siehe CGF und CVE), Glutathion – ein schwefelhaltiger Eiweissstoff – und Sporopollein – ein stark entgiftender Bestandteil der robusten Chlorella-Zellwand. Zwei weitere wichtige Bestandteile sind im Gegensatz zu den vorweg erwähnten noch eher unbekannt. Oder haben Sie schon mal etwas über Protectonien und De-Noxilipidnin gehört?

Protectonien und De-Noxilipidnin – zwei potente Entgifter

Protectonien zählen als Speicherproteine zu den Phyto-Chelatinen, die von der Chlorella selbst gebildet werden. Sie zeigen zum einen eine stark antioxidative Wirkung, die zum Schutz der Körperzellen und zur Entlastung des Immunsystems beitragen. Zum anderen gehen sie eine nicht zu lösende Verbindung mit Schwermetallen ein, die schliesslich als Komplex leicht über den Darm ausgeschieden werden. Auf diese Weise leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Gesunderhaltung des Körpers.

Eine ähnlich entgiftende Wirkung hat die Substanz De-Noxilipidnin. Sie bindet neben Schwermetallen jedoch auch noch organische Toxine an sich und neutralisiert sie beide, so dass sie für den Organismus unschädlich werden.

Chlorella als vollwertiges Lebensmittel

Bis hierher haben Sie so viele Informationen zur Wirkung der Chlorella-Alge erhalten, dass es nun an der Zeit ist, Ihnen auch die ernährungsphysiologischen Vorteile dieser Alge nahezubringen. Auch hier wird deutlich, dass wirklich jeder Mensch von der Einnahme der Chlorella-Alge als Nahrungsergänzung gesundheitlich ausschliesslich profitieren kann.

Chlorella als Eiweissquelle

Mit etwa 60 Prozent liefert die getrocknete Mikroalge dem Körper eine aussergewöhnlich hohe Menge an hochwertigem, leicht verdaulichem Eiweiss, dessen biologische Wertigkeit zwischen 75 und 88 liegt. Dieser Wert beschreibt, wie viel des aufgenommenen Eiweisses in körpereigenes Protein umgewandelt und somit dem Körper für sämtliche Aufbau- und Umbauprozesse seiner Zellen, und somit auch seiner Organe und Gewebe, zur Verfügung gestellt werden kann. Allerdings ist zu bedenken, dass Chlorella nur in kleinen Mengen eingenommen wird, so dass natürlich auch trotz des hohen Proteingehalts entsprechend wenig Eiweiss aufgenommen wird.

Dennoch kann Chlorella zur Deckung des Proteinbedarfs beitragen, besonders wenn jemand mit seiner Ernährung eher wenig Eiweiss zu sich nimmt. Bei einer Tagesdosis von 7 g Chlorella sind es immerhin 4 g Eiweiss. Bei einer Person, die 60 kg wiegt und die offiziell empfohlenen 0,8 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht zu sich nehmen möchte, wären das bereits mehr 8 Prozent des Proteinbedarfs.

Chlorella reguliert den Kohlenhydratstoffwechsel

Die Kohlenhydrate und Fette schlagen mengenmässig nicht sonderlich zu Buche. Bei diesen Nährstoffen liegen die Besonderheiten allerdings im Detail. Chlorella beschleunigt den Transport von Glucose in die Leber und in die Muskelzellen, so dass die daraus gewonnene Energie spürbar schneller zur Verfügung steht. Dieser Fakt ist sicher nicht nur für Sportler äusserst interessant.

Darüber hinaus optimiert Chlorella nicht "nur" einen gesunden Kohlenhydratstoffwechsel, sondern verbessert ihn auch deutlich, wenn er bereits gestört ist. Beim Diabetes mellitus beispielsweise hat sich die Einnahme der Chlorella bereits bewährt.

Chlorella ist reich an entgiftenden Ballaststoffen

Die Zellwand der Chlorella enthält eine Fülle an Ballaststoffen, die zwar ebenfalls zu den Kohlenhydraten zählen, jedoch nicht verdaut werden. So gelangen sie unverdaut in den Darm und leisten dort der Gesundheit äusserst wertvolle Dienste. Sie regen die Darmtätigkeit an und sorgen für einen regelmässigen Stuhlgang. Die teilweise hohe Konzentration an Toxinen und anderen Schadstoffen, die sich in der Darmflüssigkeit befinden, werden von den Ballaststoffen aufgenommen. Sie gehen mit diesen krankmachenden Substanzen eine untrennbare Verbindung ein, so dass sie schliesslich gemeinsam über den Stuhl ausgeschieden werden können.

Das interessante Fettsäurespektrum der Chlorella

Chlorella liefert mehr als 30 Fettsäuren, die zu je einem Drittel aus gesättigten FS, ungesättigten FS und mehrfach ungesättigten FS bestehen. Sie tragen gemeinsam dazu bei, dass jede Köperzelle stabil, aber dennoch flexibel und somit gesund bleibt. Bei den gesättigten FS sind die Caprin- und Laurinsäure besonders erwähnenswert, denn sie sind in der Lage, Bakterien, Viren und Darmparasiten abzutöten.

Die in hohen Mengen enthaltene Ölsäure – aus dem Bereich der ungesättigten FS – hat eine präventive Wirkung auf unterschiedliche Krebserkrankungen und kann auch vorbeugend gegen Schlaganfall und Herzinfarkt wirken.

Vitalstoffe in Chlorella

Auch bei den Vitalstoffen lässt Chlorella keine Wünsche offen. Sie enthält sämtliche wasserlöslichen Vitamine (Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin , Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin B9, Biotin, Vitamin C) und fettlöslichen Vitamine (A, D, E, K) im natürlichen Verbund sowie in Begleitung vieler weiterer bioaktiver Pflanzenstoffe.

An Mineralien sind Kalzium, Magnesium, Kalium und Natrium enthalten sowie die Spurenelemente Eisen, Zink, Mangan, Kupfer und Selen. Da es sich bei der Chlorella um eine Süsswasseralge handelt ist sie nahezu jodfrei. Dies kann besonders für Menschen, die an einer Vitamin B3 leiden, wichtig sein. Da die Nährwerte jedoch immer schwanken können, erkundigen Sie sich beim Hersteller nach dem Jodgehalt der aktuellen Charge, falls Sie diesbezüglich empfindlich sein sollten.

Empfehlung zur Chlorella-Einnahme

Die Chlorella-Alge ist als Pulver, in gepresster Form als Tabs oder in Kapseln abgefüllt erhältlich.

Ein relativ gesunder Mensch sollte ca. 3 - 4 g Chlorella zu sich nehmen. Bei erhöhtem Bedarf empfiehlt sich eine tägliche Verzehrmenge von ca. 5 - 10 g (oder mehr). Bei sensiblen Menschen ist es ratsam, zunächst mit einer Menge von ca. 2 - 3 g zu beginnen, um dann langsam die Einnahme bis zur gewünschten Tagesmenge zu steigern. Verteilen Sie die gesamte Einnahmemenge auf zwei oder drei Mal. So können Sie beispielsweise morgens zum Frühstück und abends zum Essen jeweils eine Hälfte zu sich nehmen oder je ein Drittel der Menge auf Ihre drei Hauptmahlzeiten verteilen.

Wichtig: Vergessen Sie nicht, über den Tag verteilt mindestens zwei Liter stilles Wasser zu trinken, damit die wertvollen Nähr- und Vitalstoffe dem Körper schnell zur Verfügung stehen und die neutralisierten oder gebundenen Toxine Ihren Körper auch ebenso schnell verlassen können.

Chlorella ist einzigartig

Chlorellas aussergewöhnlicher Gesundheitswert liegt darin begründet, dass ihre unzähligen und teilweise einzigartigen Inhaltsstoffe synergetisch wirken. Das bedeutet, sie ergänzen sich untereinander derart perfekt, dass sich ihre Wirkkräfte insgesamt potenzieren. Dadurch wird die Wirkung eines jeden einzelnen Bestandteils um ein Vielfaches höher als die Summe aller einzelnen Komponenten zusammen.

Chlorella versorgt Sie mit allen Nähr- und Vitalstoffen, bietet jeder Zelle einen starken antioxidativen Schutz und senkt zugleich die Giftbelastung in Ihrem Körper ( 2 ). Damit erfüllt sie sämtliche Voraussetzungen für die Wiederherstellung einer wirklich guten Gesundheit.

Es gibt also genügend plausible Gründe dafür, dass auch Sie auf Ihre tägliche Dosis grüner Lebenskraft in Form der wundervollen Chlorella-Alge nicht mehr verzichten sollten :-)

Lesen hierzu auch unseren Artikel: Entgiftung – Aber ohne Heilkrise

🌟 Bewerten Sie unsere Arbeit 🌟

Wenn Ihnen unser Beitrag gefallen hat und Sie Zeit und Lust haben, freuen wir uns über eine Bewertung bei Trustpilot.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde auf Grundlage (zur Zeit der Veröffentlichung) aktueller Studien verfasst und von MedizinerInnen geprüft, darf aber nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden, ersetzt also nicht den Besuch bei Ihrem Arzt. Besprechen Sie daher jede Massnahme (ob aus diesem oder einem anderen unserer Artikel) immer zuerst mit Ihrem Arzt.